Grafik der Woche

Die teuersten und günstigsten Strände der Welt

Sie können das trübe Wetter nicht mehr ertragen und träumen deshalb schon vom nächsten Sommerurlaub? Dann haben wir etwas für Sie: Eine Übersicht der teuersten und günstigsten Strände der Welt.

In der Sonne liegen, kühles Bier trinken, Eis essen – für viele sieht der ideale Strandurlaub so aus. Doch an einigen Stränden kann so ein durchschnittlicher Strandtag ganz schön ins Geld gehen.

Wie eine Auswertung der Urlaubsplattform Travelbird zeigt, ist Strandtag nicht gleich Strandtag. Wer etwa auf der zu Frankreich gehörenden Inselgruppe Neukaledonien im südlichen Pazifik Urlaub macht, muss pro Person für Sonnencreme, Getränke, Eis, essen gehen und Extrakosten knapp 80 Euro einplanen. Mit knapp 77 Euro ist der Finale Ligure in Italien fast genauso teuer.

Günstig ist der Strandtag hingegen in Ägypten, im indischen Goa und in Vietnam, wie die Grafik von Statista zeigt.

Infografik: Die teuersten (und günstigsten) Strände der Welt | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Arzt in Anstellung – hierfür können Sie haften

Neben dem zentralen Aspekt der Haftung für das Restrisiko können angestellte Ärzte aber noch von anderen Situationen bedroht sein, bei denen der Deckungsschutz der Arbeitgeber versagt. Mehr
Author's imageSteven OhleProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Reisen

Die teuersten Urlaubsziele 2018


Dienstreisen werden teurer

Flugreisen: Preise für Billig-Flüge steigen


Grafik der Woche

Deutschlands kaufkraftstärkste Stadt- und Landkreise


Durchschnittspreise

Die teuersten Hotelzimmer Europas


Schweiz ist die Nr. 1

Vermögen: Wo die Begüterten ihr Geld parken


Anzeige