Zum Drucken hier klicken!

- arzt-wirtschaft.de - https://www.arzt-wirtschaft.de -

Organ-Check auf Wunsch: So vermeiden Sie Fehler bei der Abrechnung


Doctor writing prescription

Wenn Patienten bestimmte Untersuchungen wünschen, ohne dass entsprechende Symptome vorliegen, dann ist das auch in Bezug auf die Abrechnung ein besonderer Fall. Was möglich ist und wie Sie abrechnen können.

Neben der normalen kurativen Behandlung und den gesetzlich vorgegebenen präventiven Leistungen wie Krebsvorsorge oder Impfungen haben Patienten immer wieder Wünsche nach speziellen Untersuchungen, ohne dass konkrete Anhaltspunkte beziehungsweise Symptome vorliegen. Diese sind dann eindeutig nur mit den Abrechnungspositionen und nach den Vorgaben der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) als Selbstzahlerleistungen zu liquidieren. Basis dafür ist § 12 SGB V.

Allgemeines

Beim sogenannten Organ-Check sollte man sich jedoch auf sinnvolle und den finanziellen Rahmen nicht sprengende Untersuchungen beschränken. Man sollte den Patienten im Vorfeld sagen, dass solche Untersuchungen nicht immer hundertprozentige Sicherheit geben. Die Erfahrung lehrt aber, dass Patienten sich auch mit Teilergebnissen oft zufrieden geben. Zwingend erforderlich ist hier der Abschluss eines Behandlungsvertrages vor der Untersuchung. Beispielhaft zeigen wir Ihnen den möglichen Umfang eines Organ-Checks für Leber und Nieren auf.

Organ-Check Leber

Bei Patienten, die auch ohne Symptome um eine Untersuchung der Leber bitten, dürfte zumindest unterschwellig auch Angst vor alkoholischen Schäden oder einer Fettleber bestehen. Somit bietet sich für eine objektiv anlasslose Untersuchung das im Kasten aufgezeigte Programm an, wobei sich die Preise auf eine Abrechnung zum Schwellenwert beziehen. Es beinhaltet Beratung (1), Untersuchung (7), Ultraschall (410/420), Blutentnahme (250) und Labor (γGT, GOT, GPT).

Organ-Check Nieren

Ein weiteres Organ, das gerne nachgefragt wird, sind die Nieren. Auch hier bietet sich ein übersichtliches Screening-Programm an. Dies beinhaltet wie bei der Leber die dort genannten Leistungen und die üblichen Nierenwerte.

Weitere Checks außerhalb der GKV

Neben den genannten Beispielen sind weitere Organ-Checks möglich und privat liquidierbar. Dazu gehören ein Kardio-Check inclusive Elektrokardiogramm (EKG), Ergometrie, Langzeit-EKG und Lipidprofil; ein Schilddrüsen-Check in Sonografie und Schilddrüsenhormonparameter (cave: MIII-Leistung); ein Gefäß-Check der Extremitäten inclusive Doppler (Nr. 643, 644) oder, soweit Technik und Kenntnis vorhanden sind, auch der hirnversorgenden Gefäße (Nr. 645, 410, 420).

Fazit

BEISPIELE FÜR ORGAN-CHECKS
Organ-Check Leber
Nr. 1 80 Punkte/10,72 Euro
Nr. 7 160 Punkte/21,45 Euro
Nr. 410 200 Punkte/26,81 Euro
Nr. 420 80 Punkte/10,72 Euro
Nr. 250 40 Punkte/4,20 Euro
Nr. 3592, 3594 und 3595 3×40 Punkte/8,04 Euro
Organ-Check Nieren
Nr. 3511 50 Punkte/3,35 Euro
Nr. 3531 70 Punkte/4,69 Euro
Nr. 4605 60 Punkte/4,02 Euro
Nr. 3583, 3584, 3585 3×40 Punkte/8,04 Euro
Die Laborwerte berechnet jeweils das Speziallabor

Autor: Dr. med. Heiner Pasch, approbierter Arzt und Abrechnungsexperte (Stand 03/2021)

Anzeige

Kostenfreie Online-Fortbildung – exklusiv für MFA/ZFA & Praxismanager

MFA und Praxismanager bilden den Grundstein jeder Praxis – ohne sie würde der Praxisalltag nicht funktionieren. Doch im geschäftigen Praxisalltag kann es vorkommen, dass wenig Zeit für die indivi... Mehr
Ilias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Related Posts