Abrechnung

  • Die Gesetzliche Krankenversicherung kennt neben dem Behandlungsfall weitere Fälle. Diese sind ebenfalls für die vertragsärztliche Abrechnung wichtig. Ihre Definition und Bedeutung lesen Sie hier.

    Mehr...
  • Unterschätzter Arbeitsunfall

    Wie Sie Nadelstichverletzungen abrechnen können

    Ärztinnen und Ärzte sowie ihre Praxisteams sind jeden Tag einem hohen Risiko ausgesetzt, sich eine Nadelstichverletzung zuzuziehen. Dies bedeutet für die Betroffenen eine hohe Infektionsgefahr. Was Praxisinhaber im Ernstfall beachten sollten und wie sie Nadelstichverletzungen abrechnen können.

    Mehr...
  • In Kooperation mit
    Inklusive Abrechnungsbeispielen

    NEU: Praxisratgeber zur Abrechnung der Videosprechstunde

    Arzt bei der Videosprechstunde

    Die Videosprechstunde erfreut sich nicht nur bei PatientInnen immer größerer Beliebtheit. Jedoch gibt es immer noch Unklarheiten, wie die Videosprechstunde abgerechnet werden kann. Im neuen Praxisratgeber von Doctolib „Abrechnung der Videosprechstunde – Gekonnt einsetzen, korrekt abrechnen” werden Ihre Fragen zu diesem Thema beantwortet.

    Mehr...

    Ab dem 1. Juli 2021 ist es soweit: Dann müssen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte ihren Patienten auf Wunsch eine elektronische Patientenakte anlegen oder sie mit neuen Befunden aktualisieren.  In den EBM wurden dafür zwei neue Gebührenordnungspositionen aufgenommen. Es ist aber noch längst nicht alles dazu geklärt.

    Mehr...
  • Gebührenordnungspositionen

    Wie bekomme ich meine Leistung honoriert?

    Auch nach jahrelanger vertragsärztlicher Tätigkeit stolpert man immer wieder darüber, dass eine Leistung nicht honoriert wird. Oft findet sich die Erklärung dafür in Abschnitt 2 der allgemeinen Bestimmungen.

    Mehr...
  • Ohne eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung ist bei gesetzlich Versicherten keine Sonografie abrechenbar. Es gibt aber noch weitere Regeln, die man tunlichst beachten sollte.

    Mehr...
  • Schwangere beim Gynäkologen

    In der Gynäkologie ist Terminvergabe oft komplex und telefonische Terminvereinbarungen oder Rückfragen binden das Praxispersonal an das Telefon. Digitale Lösungen wie zum Beispiel der digitale Terminmanagementservice von Doctolib können dabei helfen den Terminvergabeprozess für Patientinnen und Praxisteam zu vereinfachen.

    Mehr...

    Nach Angaben des Zentrums für Krebsregisterdaten erkranken jedes Jahr rund 58.000 Menschen in Deutschland an einem Dickdarmkarzinom – eine Zahl, die eine konsequente Darmkrebsvorsorge fordert.

    Mehr...
  • Die Gebührenordnung für Ärzte ist übersichtlich. Der Patient kann prüfen, ob die berechnete Leistung auch erbracht wurde. Bei Nummer 2 zweifeln Rechnungsempfänger das oft an.

    Mehr...
  • Basiswissen für die Arztpraxis

    EBM: Wer darf wann was abrechnen?

    In Teil 2 der EBM-Serie hatten wir beschrieben, dass vertragsärztliche Kollegen und Kolleginnen nur Leistungen aus ihrem Zulassungsgebiet abrechnen dürfen. Im dritten Teil präzisieren wir die Vorgaben genauer.

    Mehr...
  • Gesetzlich Versicherte können jetzt einfacher die Krankenkasse wechseln. In welchen dieser Fälle es für die behandelnde Arztpraxis bei der Abrechnung doppelt Geld gibt, erklären wir Ihnen hier.

    Mehr...
  • In der Pandemie können Ärzte nicht nur Virus-Tests abrechnen

    Problemorientiertes ärztliches Gespräch: Was Sie bei der Abrechnung beachten müssen

    SARS-CoV-2 und die damit verbundene Pandemie trifft Arztpraxen massiv. Patienten kommen nicht zur Vorsorge oder vermeiden aus Angst vor Infektionen den Praxisbesuch. Zugleich gibt es immer mehr Patienten, die aufgrund der belastenden Situation Gesprächsbedarf haben. Auch dies ist eine ärztliche Leistung, die sich abrechnen lässt.

    Mehr...