Pflegetagegeld

Achten Sie bei Pflegeversicherungen auf die Details!

Wer später allein lebt, weil der Partner nicht mehr da ist, sollte für den Pflegefall vorsorgen. Und das sind vor allem Frauen, die statistisch länger leben als ihre Männer. Da bietet sich das private Tagegeld an.

Pflegefall. Zunächst muss Privatvermögen eingesetzt werden, um die Pflege zu zahlen. Auch Kinder und Enkel, Eltern und Geschwister müssen dafür aufkommen. Die obligatorische Pflegeversicherung zahlt maximal knapp 1.500 Euro. Privates Pflegetagegeld ist deshalb vernünftig. Dabei variieren die Tagessätze zwischen fünf und 100 Euro. Wie viel es dann tatsächlich gibt, hängt von der Pflegestufe ab. Den vollen Satz gibt es erst bei Pflegestufe III. Einige Tarife sehen auch Beitragsfreiheit im Versicherungsfall vor. Top-Tarife können dynamisiert werden, haben keine Wartezeiten, leisten schon ab Stufe I zu 40 Prozent, in Stufe II zu 70 Prozent und in der höchsten Stufe voll. Preiswertere Angebote zahlen ab Stufe II oder nur in der dritten Stufe. Experten raten, nur Tarife zu nehmen, die in allen Stufen leisten.

Wichtig sind Details. So bekommen Demenzkranke keine Pflegestufe, sofern sie sich noch selbst waschen und anziehen können. Hier zahlen etwa die Allianz und die R+V zumindest 30 Prozent des vereinbarten Tagegeldes. Unterschiedlich geregelt ist die Möglichkeit nachträglicher Erhöhung der Leistungen ohne erneute Gesundheitsprüfung – bei einigen Versicherern ist dies sogar noch möglich, wenn jemand bereits pflegebedürftig ist, bei anderen ist dies nur bis zu einem bestimmten Höchstalter vorgesehen.

Anzeige

Die Förderung für die Telematikinfrastruktur (TI) sinkt - das Herzens-Angebot der CGM kommt

Ab 01. Juli 2018 sinkt die Förderung der TI-Ausstattung erneut. Diese Unwägbarkeit will CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) mit dem Herzens-Angebot ausräumen und gibt allen Ärzten das TI-Versp... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:


Absicherung für den Ernstfall

Risikolebensversicherung: Absicherung für die Familie


Überschuss erwirtschaftet

Pflegeversicherung macht Milliarden-Plus in 2009


Pflegende Angehörige

Pflegeversicherung bietet Auszeit


Auf Aufbewahrungsfristen achten

Betriebsprüfung: Wichtige Tipps für den Besuch vom Finanzamt


Anzeige