Geplante Ausgaben

Ärzte wollen 2012 mehr in Marketing investieren

Niedergelassene Ärzte in Deutschland wollen kommendes Jahr mehr Geld für Marketing investieren. Das hat die Studie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2011“ der Stiftung Gesundheit ergeben.

Laut der Umfrage planen rund drei Viertel der Ärzte, ihr Marketing-Budget 2012 stabil zu halten. 7,8 Prozent der befragten Ärzte geben an, im nächsten Jahr weniger Geld für Marketing auszugeben. Im vergangenen Jahr waren es noch 11,8 Prozent. Die Zahl der Ärzte, Zahnärzte und Psychologischen Psychotherapeuten, die ihr Marketingbudget im kommenden Jahr erhöhen wollen, ist dagegen auf 14,9 Prozent gestiegen. Im Vorjahr waren es 10,3 Prozent.

Die Studie ergab weiterhin, dass etwa die Hälfte der befragten Ärzte Marketing in der Praxis für sehr oder eher wichtig halten. Dieser Wert bleibt im Vergleich zum Vorjahr stabil. Knapp 30 Prozent der Ärzte sprechen Marketing weniger oder keine Bedeutung zu.

A&W-Tipp
Werfen Sie einen Blick in die Studie der Gesellschaft für Gesundheitsmarktanalyse im Auftrag der Stiftung Gesundheit. Sie gibt einen guten Einblick in die Praxisplanung der niedergelassenen Ärzte.

Anzeige

Die Förderung für die Telematikinfrastruktur (TI) sinkt - das Herzens-Angebot der CGM kommt

Ab 01. Juli 2018 sinkt die Förderung der TI-Ausstattung erneut. Diese Unwägbarkeit will CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) mit dem Herzens-Angebot ausräumen und gibt allen Ärzten das TI-Versp... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Aktion gilt für alle Neuwagen

VW-Aktionsangebote für Ärzte


Regressgefahr sinkt

Entlastung für Ärzte


Buchtipp der Woche

Taschendolmetscher für Ärzte


IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte


Anzeige