KBV-Bilanz

Ärztliches Honorar um fünf Milliarden Euro gestiegen

Die Arbeit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat deren Chef Dr. Andreas Köhler gelobt. Ganz oben auf seiner Liste steht die Vergütung.

„Unter den extrem schwierigen Bedingungen der Wirtschaftskrise haben wir es geschafft, dass das für die ambulante ärztliche Versorgung zur Verfügung stehende Honorar von unter 26 Milliarden Euro auf über 31 Milliarden Euro gestiegen ist“, sagte Köhler auf der KBV-Vertreterversammlung am 3. Dezember. Im nächsten Jahr werde eine weitere Milliarde hinzukommen. Angesichts der Sparmaßnahmen in fast allen Bereichen wertete er diese Steigerung als großen Verhandlungserfolg.

Nächstes Ziel sei nun, ein einfaches, transparentes und nachvollziehbares Vergütungssystem zu schaffen, das Diagnostik, Therapie und Behandlung bundesweit in gleicher Höhe leistungsbezogen honoriere.

Weiterhin betonte Köhler, die KBV setze sich für ein geordnetes Verhältnis von Kollektiv- und Selektivvertrag ein. „Das kann und darf allerdings nicht bedeuten, dass die KVen und die KBV nur noch die Aufgaben einer Regulierungsbehörde haben und die Organisation der Versorgung komplett in die Hände einzelner Kassen und Verbände gelegt wird“, unterstrich der KBV-Chef. Er sehe Wettbewerb in der Gesundheitsbranche als wichtigen Motor für Versorgungsverbesserungen und mehr Wirtschaftlichkeit. „Wir wollen den Wettbewerb, aber der Preis dafür darf keinesfalls die Zerstörung einer für den sozialen Frieden in Deutschland enorm wichtigen Errungenschaft sein“, sagte Köhler in Hinblick auf den Kollektivvertrag.

Anzeige

Dr. med. Hennefründ: „Sichere Liquiditätsplanung dank der PVS!“

Die „tagesklinik Oldenburg“ ist eine gynäkologische Klinik und ein Kinderwunschzentrum, also ein Zusammenschluss von mehreren Ärzten. Da ist eine verlässliche Liquiditätsplanung besonders wich... Mehr
Author's imageServiceredaktion

Weitere Artikel zum Thema:

Statistik

Deutsche geben 300 Milliarden Euro für Gesundheit aus


Kostenloser Kalkulator

Online-Verdienstrechner für Allgemeinmediziner


Rahmenvorgaben 2016

1,2 Milliarden Euro mehr für Arzneimittel


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Anzeige