Forderungen

  • Werden Honorarforderungen länger nicht nachverfolgt, summieren sie sich schnell auf. Das kostet unnötiges Geld, das Sie sparen können, wenn Sie folgende Empfehlungen befolgen.

    Mehr...
  • Mit der Scoring-Novelle trat am 1. April 2010 neuer Datenschutz in Kraft. Der hat direkten Einfluss auf Ihr Forderungsmanagement – wobei sich kaum jemand an die Novelle hält.

    Mehr...
  • Muss ein Arzt Insolvenz anmelden, kann die KV eventuelle Regressforderungen mit alten Honoraransprüchen aufrechnen. Das kommt dem betroffenen Arzt beim späteren Neustart zugute.

    Mehr...
  • Verjährung und Verwirkung von Honoraransprüchen, das muss nicht sein. Vermeiden Sie durch zeitnahe Abrechnung Ihrer privatärztlichen Leistungen rechtzeitig Honorarverluste, empfiehlt A&W-Autorin Anna-Maria Adrian.

    Mehr...
  • Zahlungsmoral sinkt

    Patient zahlt nicht – und nun?

    Die Zahlungsmoral sinkt. Seit Jahren. Auch in Arztpraxen. Dabei bringt es Patienten eigentlich nichts, die Zahlung bewusst hinaus zu zögern. Wir zeigen, was Sie „vergesslichen“ Patienten in Rechnung stellen dürfen.

    Mehr...
  • Ärzte müssen Honorarforderungen bei privatärztlichen Leistungen immer am Wohnort des Patienten einklagen. In einer Entscheidung bestätigte das das Landgericht Mannheim (Az.: 1 S 142/08).

    Mehr...
  • Viele Ärzte wollen ein Ausfallhonorar für kurzfristig abgesagte Termine. Damit hat sich nun auch das Oberlandesgericht Stuttgart beschäftigt. A&;W Autor Richter Dr. Alexander Walter analysiert den Kollegenspruch.

    Mehr...