Honorare

  • Auch Pharmaindustrie und Gesundheitswesen vertreten

    Chefgehälter 2017: Hier verdienen Geschäftsführer am besten

    Das Hamburger Vergleichsportal Gehalt.de hat anhand von 4.825 Gehaltsdaten die Vergütungen von Geschäftsführern in verschiedenen Branchen untersucht. Das Ergebnis: Spitzengehälter gibt es im Bankenwesen, Schlusslicht ist der Einzelhandel. Pharmaindustrie und Gesundheitswesen sind ebenfalls vertreten, aber nicht so weit vorne wie vermutet.

    Mehr...
  • Nachdem die Verbände der Hebammen und der GKV-Spitzenverband sich über die Honorarentwicklung und strukturelle Fragen zur Verbesserung der Versorgungsqualität nicht verständigen konnten, hatte der GKV-Spitzenverband die zuständige Schiedsstelle bereits im Februar 2017 angerufen. Diese hat einem im Juli 2017 erarbeiteten gemeinsamen Schiedsantrag des Bundes freiberuflicher Hebammen Deutschlands BfHD e.V. und des GKV-Spitzenverbandes zugestimmt.

    Mehr...
  • PVS_Kampagne

    Mein Name ist Dr. Katja Linke, und ich bin Allgemeinmedizinerin mit einer eigenen Praxis in Viernheim. Seit 2004 erledigt die PVS meine Privatabrechnung – und zwar verlässlich, ganz nach meinen individuellen Vorgaben. Im PVS-Themenpapier Nr. 2 schildere ich, warum ich der PVS vertraue.

    Mehr...
    Durchschnittseinkommen der Mediziner

    Wie hoch ist das Gehalt eines angestellten Arztes?

    Angestellte Ärzte führen das Ranking der Berufe mit den höchsten Gehältern an. Doch welcher Arzt verdient eigentlich wie viel? Ist die Festanstellung des Chirurgen wirklich attraktiver als die eigene Praxis des Radiologen, wenn es um das Einkommen geht? Wir beantworten die wichtigten Fragen zum Thema Gehalt.

    Mehr...
  • Wer in Deutschland als Fach- oder Führungskraft arbeitet, kann sich bis zum Alter von 45 Jahren auf ein kontinuierlich steigendes Gehalt freuen, wie die Grafik von Statista zeigt.

    Mehr...
  • Die durchschnittlichen Einnahmen je Arztpraxis lagen in Deutschland 2015 bei 507.000 Euro. Mit 70,4 Prozent entfiel dabei der überwiegende Teil auf Kassenabrechnungen. Das geht aus einer aktuellen Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes hervor.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Abläufe optimieren

    Abrechnung 2.0

    MFA am Schreibtisch

    Längst gehören gedruckte EBM-Handbücher der Vergangenheit an, und Bestimmungen zur Abrechnung werden immer komplexer. Ärzten fehlt dadurch oft die Zeit, sich um ihre eigentlichen Aufgaben zu kümmern. Moderne Software kann hier unterstützten, damit mehr Zeit für Patienten bleibt.

    Mehr...
    Sozialversicherungsbeiträge müssen gezahlt werden

    Eine Pflegekraft im Pflegeheim ist nicht selbstständig

    Selbstständig oder angestellt? Bei einer Pflegekraft in einem Pflegeheim sind die Voraussetzungen für Selbstständigkeit häufig nicht erfüllt. So auch in einem Fall vor dem Hessischen Landessozialgericht.

    Mehr...
  • Was Sie tun müssen, um die Steuerfreiheit zu erreichen

    Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Pauschale Zuschlagszahlung ist nicht steuerfrei

    Wenn Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber Lohnzuschläge für Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit erhalten, können diese häufig lohnsteuerfrei belassen werden. Voraussetzung hierfür ist aber, dass die Zuschläge neben dem Grundlohn fließen.

    Mehr...
  • Gegen unberechtigte Kritik im Internet können Ärzte sich zur Wehr setzen. Kommentare zum Thema Behandlungskosten müssen sie allerdings hinnehmen. Äußerungen, die sich um Honorarforderungen drehen, werden nicht als Verletzung des allgemeinen Persönlich­keits­rechts gewertet.

    Mehr...
  • Jährliche Steigerungsrate weit unter Durchschnitt

    Arbeitskosten: Deutschland im oberen Mittelfeld

    Durch eine starke Lohnentwicklung hat die Entwicklung der Arbeitskosten in Deutschland in den letzten fünf Jahren angezogen. Zu diesen Ergebnissen kommt der neue Arbeits- und Lohnstückkostenreport, den das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung in Berlin vorgestellt hat.

    Mehr...
  • Gehalt vergleichbarer Ärzte in Kliniken deutlich höher

    Das Einkommen der niedergelassenen Ärzte steigt langsamer als die Reallöhne

    Der Jahresüberschuss in den Arztpraxen steigt zwar, dennoch bleibt das Arzteinkommen aber hinter der allgemeinen Reallohnentwicklung zurück. Das zeigen Ergebnisse des Zi-Praxis-Panels, die das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung veröffentlicht hat.

    Mehr...