Praxiskosten

  • Das Ultraschallgerät ist das einzige medizintechnische Gerät, das der Arzt selbst bedient und mit dem er Untersuchungen am Patienten durchführt. Umso wichtiger ist es also, die Anschaffung des Sonographiegeräts gut durchzuplanen. Exklusiv für arzt-wirtschaft.de haben die Experten von Medizinio die wichtigsten Tipps für Ärzte zusammen gestellt.

    Mehr...
  • Immer wieder wollen Arbeitnehmer ihre freien Tage nicht abfeiern, sondern versilbern. Wie Ärzte Geld und Ärger sparen – und warum sie gerade bei Mitarbeitern in Elternzeit vorsichtig agieren müssen.

    Mehr...
  • Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) hat den aktualisierten Medizinisch-Ökonomischen Fußabdruck der Fachärzte veröffentlicht. Sie leisten nicht nur einen erheblichen medizinischen, sondern auch einen soliden wirtschaftlichen Anteil in Deutschland.

    Mehr...
  • Wenn Sie Räume für eine Praxis anmieten, wird ein Gewerbemietvertrag abgeschlossen. Der unterscheidet sich aber wesentlich von einem privaten. Denn er unterliegt nicht dem gesetzlichen Mietrecht und kann frei gestaltet werden. Deshalb sollten Sie die fiesesten Fallen kennen und vor allem meiden.

    Mehr...
  • Bei der Anschaffung eines Autos spielen die Kosten für Kraftstoff, Versicherung, Wartung etc. eine große Rolle. Abhängig sind sie insbesondere von der gewählten Antriebsart. Insbesondere die Fülle von alternativen Antrieben kann diejenigen Autofahrer verunsichern, die auf konventionelle Technik verzichten wollen.

    Mehr...
  • Die Krankenstandsquote hat sich in Deutschland laut Robert-Koch-Institut und Statistischem Bundesamt innerhalb der letzten zehn Jahre um rund 30 Prozent erhöht. Im gleichen Zeitraum haben auch die Ausgaben für die betriebliche Gesundheitsförderung einen neuen Höchststand erreicht. Ihr Erfolg lässt jedoch auf sich warten.

    Mehr...
  • Neben einer Gehaltserhöhung gibt es noch viele andere Möglichkeiten wie man Praxismitarbeiter finanziell für gute Leistungen entlohnen kann. Eine davon ist der regelmäßige Fahrtkostenzuschuss. Wir erklären, mit welchen Kosten niedergelassene Ärzte dabei rechnen müssen.

    Mehr...
  • Digitalisierung in Deutschland

    Gesundheitswesen: die 4-Milliarden-Euro-Chance

    Durch den Einsatz digitaler Technologien könnten im deutschen Gesundheitswesen bis zu 34 Mrd. Euro jährlich eingespart werden. Dies entspricht rund 12 Prozent der gesamten jährlichen Gesundheits- und Versorgungskosten von zuletzt 290 Mrd. Euro.

    Mehr...
  • Ärzte und Psychotherapeuten haben ein halbes Jahr mehr Zeit für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur. Die Bestellung beim Anbieter muss aber trotzdem bis Ende dieses Jahres erfolgt sein.

    Mehr...
  • Das Ausgabenvolumen für Arzneimittel steigt im kommenden Jahr um 3,7 Prozent. Wie die KBV bekannt gibt, ist das das Ergebnis der bundesweiten Rahmenvorgaben, auf die man sich mit dem GKV-Spitzenverband geeinigt habe. Für den Heilmittelbereich ergibt sich ein Plus von 0,8 Prozent.

    Mehr...