• ANZEIGE
    Eine theoretische Grundlage mit 8 praktischen Hinweisen

    Honorarärzte – riskante Verträge erkennen und meiden

    Wenn die eigenen diagnostischen und therapeutischen Kapazitäten eines Krankenhauses nicht ausreichen, überbrücken viele Kliniken ihre Personalengpässe mit der Verpflichtung von Honorarärzten. Diese Arztgruppe ist freiberuflich in die prä- und poststationäre Versorgungskette eingebunden. Bei der entsprechenden Vertragsgestaltung ist deshalb viel Fingerspitzengefühl gefordert.

    Mehr...
  • Auch bei vermeintlich klarer Ausgestaltung des Honorararztvertrags ergeben sich in der Praxis oftmals Deckungslücken, die im Falle einer Inanspruchnahme wegen Behandlungsfehlers für einen Honorararzt existenzbedrohend sein können, wie der folgende Fall zeigt.

    Mehr...
  • Einen Rechtsstreit kann kein Arzt gebrauchen. Und doch sind die rechtlichen Risiken eines niedergelassenen Mediziners zahlreich. Rufschädigung im Internet oder in sozialen Netzwerken, Auseinandersetzungen mit Mitarbeitern, Streit wegen Abrechnungen mit Krankenkassen oder defekt gelieferte Praxisgeräte sind nur einige Beispiele.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Gegen finanzielle Ansprüche absichern

    Verkehrssicherungspflicht – führte ein Verstoß zum Tod einer Person?

    Die Pflicht zur Sicherung von Gefahrenquellen gilt auch für Praxisinhaber. Auf die leichte Schulter nehmen sollte man sie besser nicht: Fehler können sogar die berufliche Existenz des Arztes gefährden.

    Mehr...
  • Das rechtskräftige Urteil des OLG München vom 09.06.2011 macht deutlich, wie wichtig gerade bei nicht oder nur relativ medizinisch indizierten Eingriffen eine umfassende, nicht verharmlosende und auch nachweisbare ärztliche Aufklärung ist.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Haftungsrechtliche Probleme

    Vier Augen sehen mehr als zwei

    Die horizontale Arbeitsteilung zwischen Fachkollegen am Beispiel der augenärztlichen Tätigkeiten: In der Augenheilkunde ist vermehrt zu beobachten, dass Patienten zur ambulant operativen Versorgung in Tageskliniken oder OP-Zentren überwiesen werden.

    Mehr...
  • Hackerangriffe – sog. Cyber-Attacken – auf Arztpraxen sind in allen Medien präsent und das Thema Cyberkriminalität nimmt im Zuge einer immer weiter digitalisierten Welt stark zu. Insbesondere die Bereiche, bei denen sensible Daten verwandt werden, bergen ein hohes Risiko.

    Mehr...
  • Die ordnungsgemäße und vollständige Dokumentation eines medizinischen Sachverhalts gewinnt in juristischer Hinsicht immer mehr an Bedeutung. Ein Fall aus der Schadenspraxis verdeutlicht dies.

    Mehr...
  • Auch bei Beschwerdebesserung muss dem ursprünglichen Verdacht auf Myokardinfarkt differentialdiagnostisch nachgegangen werden. Ein Fall aus der Schadenspraxis verdeutlicht dies.

    Mehr...
  • Seit Jahren wird über die nicht reibungslos funktionierende Versorgungsstruktur und -kultur zwischen ärztlichen und pflegerischen Diensten im ambulanten Bereich diskutiert: Mit diesem Beitrag will der Geschäftsführer des Deutschen Pflegeverbands und Präsidiumsmitglied des Deutschen Pflegerats, Rolf Höfert, mit einem Plädoyer für eine effiziente und effektive Aufgabenverteilung eintreten.

    Mehr...