Arztinformationssysteme

Arztpraxis analog? Unvorstellbar!

Beim heutigen Leistungsumfang von Arztinformationssystemen ist es kaum zu glauben, welche bescheidenen Anfänge diesen Lösungen in den 1980ern, als erste PC-Programme für Ärzte am Markt erschienen, zugrunde lagen. Waren anfangs oft Bastlerlösungen anzutreffen, werden die Programme heute von professionellen Software-Unternehmen  mit jahrzehntelanger Erfahrung und höchster Expertise auf dem Gebiet der eHealth-Lösungen bereitgestellt.

Möchte man die internen Prozesse einer Arztpraxis optimieren, ist die Auswahl eines geeigneten Software-Systems von immenser Bedeutung. Betrachtet man den Arbeitsalltag in Arztpraxen vor noch nicht einmal zehn Jahren, so fällt auf, wie viel Zeit das Praxispersonal mit Verwaltungs- und Organisationsarbeiten aufbringen musste. Zeit, in der weder Patienten versorgt, noch Einkommen erzielt wurde. Patientenakten wurden umhergetragen, nach Laborbefunden gesucht, Bescheinigungen vom Behandlungszimmer zum Empfang befördert oder Fremdbefunde einsortiert. Mit dem Einzug der papierlosen Arztpraxis, digitalen Patientenakten und automatisierter Formularverwaltung entfielen diese zeitaufwendigen Arbeitsschritte. Die so gewonnene Zeit kommt heute den Patienten zugute.

Die papierlos arbeitende Praxis ist zwar längst zum Standard geworden, dennoch muss jeder Arzt das für ihn passende Produkt wählen. Zur Steigerung von Produktivität und Effizienz bieten sich hier immer wieder neue, auf dem neuesten Stand der Technik entwickelte Lösungen an. Besonders Software-Anbieter, die seit den Anfängen der digitalen Praxis auf dem Markt präsent sind, können hohe Erfahrungswerte und Branchenwissen in die Entwicklung ihrer Systeme einfließen lassen. Das Arztinformationssystem ALBIS der CompuGroup Medical Deutschland AG beispielsweise ist bereits seit 25 Jahren in deutschen Arztpraxen vertreten. Erst zu Beginn dieses Jahres brachte der Anbieter mit ALBIS.YOU eine neue Version des Produkts auf den Markt.

The following two tabs change content below.

Jürgen Veit

Jürgen Veit

Leiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Jürgen Veit ist bei der CompuGroup Medical Deutschland AG für die Kommunikation D-A-CH verantwortlich. Der Kommunikationswirt war vorher rund 25 Jahre in führenden Funktionen in internationalen Kommunikationsagenturen tätig.

Anzeige

Schlichtungsverfahren: Im Rückblick sieht alles anders aus

Schlichtungsverfahren können helfen, Streitigkeiten zwischen Arzt und Patient gemeinsam und gütlich zu lösen. Die Schlichtungsstelle soll hierbei in der Position eines neutralen Dritten auftreten, ... Mehr
Author's imageAxel SchirpProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Servicebroschüre der KBV

Tipps für eine barrierefreie Praxis


IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Online-Verdienstrechner

Online-Verdienstrechner für Niedergelassene


Anzeige