DivestmentAward

Berliner Ärzteversorgung für nachhaltige Kapitalanlagestrategie ausgezeichnet

Das Versorgungswerk der Berliner Ärztinnen und Ärzte, die Berliner Ärzteversorgung (BÄV), ist für seine nachhaltige Kapitalanlagestrategie mit dem BerlinDivestmentAward der Organisation Fossil Free Berlin ausgezeichnet worden. Die BÄV gehört damit zu den ersten Preisträgern, die als „Klima-Finanzvorreiter“ dafür geehrt werden, dass sie aktiv Divestment betreiben. Divestment bedeutet den bewussten Abzug des Kapitalanlagevermögens aus Unternehmen, die ihre Gewinne mit fossilen Brennstoffen (Kohle, Gas, Öl) erwirtschaften.

Christoph Meyer von Fossil Free Berlin begründete die Verleihung des Awards an die BÄV in den Räumen der Ärztekammer Berlin damit, dass die Berliner Ärzteversorgung ihren Mitgliedern und der heranwachsenden Generation gegenüber verantwortlich handelt, indem sie im ersten Schritt die Investitionen in die Kohleverbrennung weitgehend zurückgezogen hat. „Daher sehen wir die Berliner Ärzteversorgung bei der Umschichtung von Finanzen aus der fossilen Energieerzeugung – gemeinsam mit der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sowie dem Land Berlin – als Vorreiter nicht nur in Berlin, sondern in Europa“, fügte Meyer hinzu.

Der Präsident der Ärztekammer Berlin, Dr. med. Günther Jonitz, erklärte: „Als Ärztinnen und Ärzte üben wir einen Beruf mit hoher sozialer Verantwortung aus. Ausgehend von der Maxime „Eigentum verpflichtet“ erwarten wir von der Geldanlage für unsere Renten das Gleiche. Die Berliner Ärzteversorgung hat seit über zehn Jahren bewiesen, dass sich eine erfolgreiche, renditeorientierte Anlagestrategie und Kriterien der Nachhaltigkeit nicht ausschließen, sondern sogar zusammengehören. Wir freuen uns, dass inzwischen zahlreiche Pensionsfonds unserem Beispiel gefolgt sind. Der Gesetzgeber ist eingeladen, die Nachhaltigkeit von Geldanlagen zu unterstützen.“

Der Vorsitzende des BÄV-Aufsichtsausschusses, Dr. med. Matthias Albrecht, ergänzte: „Als kapitalgedeckte und langfristige Altersversorgung müssen wir schon aus Prinzip auf Nachhaltigkeit setzen. Sterbende, unrentable Anlageklassen sind nicht zukunftsfähig.“

Der Vorsitzende des BÄV-Verwaltungsausschusses, Helmut Mälzer, fügte hinzu: „Die Berliner Ärzteversorgung arbeitet ohne staatliche Hilfe. Aber durch einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Anlagekapital können wir auch heute noch den jungen Ärztinnen und Ärzten eine gute Aussicht auf eine bessere Rente als bei der Deutschen Rente Bund bieten.“

Anzeige

CGM ermöglicht TI-Anbindung ohne Aufpreis

Bereits 30.000 Ärzte und Zahnärzte ließen ihre Praxis durch CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) kostenneutral an die Telematikinfrastruktur (TI) anbinden. Sowohl Basisausstattung als auch die l... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Jetzt auch bei den Finanzen ausmisten

Geldanlagen und Versicherungen: Wie Ärzte über 50 umschichten sollten



Deutlicher Anstieg der Investitionen im Gesundheitssektor

Run auf börsennotierte Healthcare-Unternehmen


Zusammenhang von Redite und Risiko unbekannt

Studie: Große Wissenslücken zum Thema Finanzen


Hype um virtuelle Münzen

Bitcoin: Eine Währung für Zocker und Systemkritiker?


Anzeige