Verlängerung von Immobiliendarlehen

Verlängerung von Immobiliendarlehen rechtzeitig planen

Schieben Sie Verhandlungen über die Verlängerung von Immobiliendarlehen, deren Zinsbindung in den kommenden Monaten ausläuft und verlängert werden muss, nicht auf die sprichwörtlich „lange Bank“.

Die bei vielen Banken restriktive Kreditvergabe bekommen mittlerweile auch Ärzte zu spüren, die vor allem das Praxisgebäude mit einem langfristigen Immobiliendarlehen finanziert haben. So ist es je nach Kreditinstitut keineswegs mehr selbstverständlich, Verlängerungen nach Ablauf der jeweiligen Zinsbindung mehr oder weniger problemlos vorzunehmen.

So nimmt neben dem Informationsbedarf im Hinblick auf die wirtschaftliche Situation der Praxis seitens der Kreditgeber, vor allem der Bearbeitungszeitraum bis zu einer Zusage oder Ablehnung zu. Ärzte sollten also nicht auf ein mögliches Angebot ihrer Bank warten, sondern den entsprechenden zeitlichen Ablauf selbst sorgfältig planen.

Zu einer solchen Planung, die spätestens zwei Monate vor dem Verlängerungstermin beginnen sollte, gehört vor allem die realistische Einschätzung der zukünftigen Liquiditätslage der Praxis und der daraus resultierend vertretbaren Annuitäten. Möglicherweise bietet sich zum Ablauftermin eine Teilrückzahlung des Darlehensbetrages an, so dass sich die Kapitalkosten entsprechend verringern.Die Restlaufzeit des Kredites und die Höhe der künftigen Tilgungsraten sollten bei den einzuholenden Angeboten ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.

Sowohl Banken als auch kreditgebende Versicherungsunternehmen können die Auswirkungen unterschiedlicher Tilgungsraten auf die künftige Kreditlaufzeit durch die Darstellung konkreter Berechnungsbeispiele problemlos ermitteln.

Das gilt insbesondere auch für unterschiedliche Restlaufzeiten: wenn der Kreditnehmer je nach individueller persönlicher Zinseinschätzung etwa an einer künftigen Laufzeitenaufteilung des Restdarlehens zwischen fünf und zehn Jahren und den damit verbundenen unterschiedlichen Zinssätzen interessiert ist, sind auch diese finanziellen Auswirkungen durch übersichtliche Zins- und Tilgungspläne schnell erkennbar.

Derartige strategische Überlegungen sind dabei ebenso sinnvoll wie der Vergleich der zu erwartenden effektiven Zinssätze. Je nach Dauer der Zinsbindung können dabei im Laufe der Jahre durchaus fünfstellige Beträge zusammen kommen, die bei professioneller Planung und sorgfältigem Vergleichen eingespart werden können.

auw.de-CHECKLISTE

Daran müssen Sie denken!

■ Etwa sechs bis acht Wochen vor dem Ablauftermin sollten Ärzte aktiv werden und bei verschiedenen Kreditgebern einschließlich Ihres derzeitigen Gläubigers Angebote einholen;

■ dabei vor allem darauf achten, dass diese Angebote neben dem effektiven Jahreszinssatz auch die sonstigen Kosten ebenso enthalten wie die Restschuld zum Ablauftermin;

■ Ärzte sollten sich nicht scheuen, bei Ihrem derzeitigen Kreditgeber konsequent nachzuverhandeln, wenn günstigere Offerten vorliegen. Erfahrungsgemäß verliert der bisherige Kreditgeber einen zuverlässigen Kunden wegen möglicherweise geringer Kostenunterschiede nur ungern an einen Mitbewerber;

■ wichtig ist auch die Höhe der künftigen Tilgungsraten. Es sollte daher geprüft werden, sie in der bisherigen Höhe zumindest beizubehalten.

Anzeige

CGM ermöglicht TI-Anbindung ohne Aufpreis

Bereits 30.000 Ärzte und Zahnärzte ließen ihre Praxis durch CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) kostenneutral an die Telematikinfrastruktur (TI) anbinden. Sowohl Basisausstattung als auch die l... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte



Rechtswidrige Kreditgebühren

Kreditbearbeitung: Ärzte sollten Gebühren noch 2016 zurückfordern


Aktion gilt für alle Neuwagen

VW-Aktionsangebote für Ärzte


Anzeige