Mit kostenloser Leseprobe

Buchtipp: Handbuch der Infektionskrankheiten

Kompakt und übersichtlich strukturierte Steckbriefe zu Diagnostik, Behandlung, Impfung etc. sind in dem Handbuch der Infektionskrankheiten zu finden. Lesen Sie kostenlos das Kapitel „Pneumokokken-Erkrankungen“.

Alles über Epidemiologie, Diagnostik, Therapie und Prophylaxe

Ärzte, Apotheker und Pflegepersonal sind im beruflichen Alltag mit Infektionen konfrontiert, die durch unterschiedlichste Erreger ausgelöst worden sein können. Mit dem Handbuch der Infektionskrankheiten bekommen Arztpraxen, Krankenhäuser und Apotheken die Erregerflut in den Griff.

Der Leser findet in dem mittlerweile auf fünf Ordner angewachsenen renommierten Standardwerk anschauliche Erregersteckbriefe mit Angaben zu Symptomen, Erregern, Epidemiologie, Übertragungsmodus, Inkubationszeiten, Krankheitsbildern und Differentialdiagnosen, Labordiagnostik und Behandlungsoptionen.

Erfahrungen aus der Praxis gebündelt in einem Werk: Vektoren, Bedeutung als Berufskrankheit, Fallbeispiele, Adressen von Spezialisten für fachliche Anfragen – sowie übersichtliche Infoboxen zum schnellen Nachschlagen:

  • Infektionsschutzgesetz
  • Impfempfehlungen und Pläne für Deutschland, Österreich und die Schweiz
  • Biostoffverordnung und technische Regeln für den Umgang mit biologischen Arbeitsstoffen
  • nationale Referenzzentren

Direkt zum Buch

Cover InfektionskrankheitenLesen Sie kostenlos aus dem Handbuch der Infektionskrankheiten eine Passage aus dem Kapitel Pneumokokken-Erkrankungen.

Tipp: Weitere Leseproben auf der Produktseite* von ecomed Medizin.
*Reiter ganz rechts

Anzeige

Praxis-Hack: Wie andere Gesundheitseinrichtungen es schaffen, ihre Terminausfälle um 58 % zu reduzieren!

Ein alltägliches Problem in Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen – Patienten erscheinen nicht zu Terminen oder kommen zu spät. Diese Handlungen bringen eine Reihe an unerwünschten Nebenwirkung... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

KBV und GKV sind sich einig

Honorarverhandlungen: 565 Millionen Euro mehr für ärztliche und psychotherapeutische Leistungen


Ihre Ansprechpartner bei ARZT & WIRTSCHAFT


Krankenkassen fordern mehr Stunden

KBV-Vorstand Gassen: Erst zahlen, dann fordern


TI-Finanzierungsvereinbarung

Telematikinfrastruktur: Pauschale für Konnektor sinkt ab 2020


Ersatz für das Gehalt

Krankengeld-Bescheid genau prüfen – und widersprechen