Auch im dritten Quartal Preisvorteile nutzen

CGM ermöglicht TI-Anbindung ohne Aufpreis

Bereits 30.000 Ärzte und Zahnärzte ließen ihre Praxis durch CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) kostenneutral an die Telematikinfrastruktur (TI) anbinden. Sowohl Basisausstattung als auch die laufenden Betriebskosten sind durch die Erstattungsbeträge der von KBV und GKV geschlossenen Finanzierungsvereinbarung gedeckt. Auch im dritten Quartal ist mit der Verlängerung des Herzens-Angebots eine TI-Anbindung ohne Aufpreis möglich.

Mit dem TI-Angebot der CGM können Ärzte und Zahnärzte ihre Praxis auch im dritten Quartal kostenneutral an die Telematikinfrastruktur anbinden. Die CGM liefert im Rahmen ihres Herzens-Angebots alle notwendigen TI-Komponenten zu einem Aktionspreis, der zu den neu verhandelten Finanzierungspauschalen im 3. Quartal 2018 passt. Auch Kunden anderer Praxissoftware-Anbieter können ihre TI-Anbindung bei der CGM bestellen, denn die TI-Lösung der CGM kann mit jeder Praxissoftware eingesetzt werden. Voraussetzung ist dafür lediglich ein VSDM- oder TI-Integrationsmodul des Software-Anbieters.

Die CGM bietet für die TI-Anbindung alles aus einer Hand – bestens aufeinander abgestimmt und sicher. Bereits die Auslieferung der TI-Komponenten erfolgt unter höchsten Sicherheitsstandards. Routinierte CGM-zertifizierte Techniker mit der Erfahrung aus vielen tausenden Installationen sorgen für eine erfolgreiche und sichere TI-Anbindung in jeder Praxis. Mit anderen Worten: Die CGM Techniker wissen, worauf es beim TI-Anschluss ankommt. Und auch der spezielle TI-Support der CGM steht als kompetenter erster Ansprechpartner bei allen Fragen zur Verfügung. Kunden ersparen sich dadurch eine oft mühsame und langwierige Suche nach dem richtigen Ansprechpartner für ihre Fragen.

Bereits 30.000 Praxen haben sich in den vergangenen Monaten für die CGM-Angebote entschieden. Mit der Verlängerung des Herzens-Angebot gibt die CGM auch für das dritte Quartal ein Installationsversprechen. Bei Bestelleingang bis 30.09.2018 und der gleichzeitigen Anforderung eines SMC-B-Codes garantiert die CGM einen Installationstermin im dritten Quartal.

„Von Anfang an war es uns wichtig, eine TI-Installation anzubieten, bei der Ärzte und Zahnärzte letztlich nicht auf den Kosten sitzen bleiben. Die CGM will Praxisinhabern diese Sorge mit der Verlängerung des Herzens-Angebot für das dritte Quartal nehmen“, betont Uwe Eibich, Vorstand der CGM Deutschland AG. „Mit unseren Angeboten richten wir uns aber ausdrücklich auch an die Anwender anderer Praxissoftware-Anbieter. Um allen Bestellungen zeitnah nachkommen zu können, haben wir eigens nochmals unsere Kapazitäten erweitert.“

The following two tabs change content below.

Jürgen Veit

Jürgen Veit

Leiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Jürgen Veit ist bei der CompuGroup Medical Deutschland AG für die Kommunikation D-A-CH verantwortlich. Der Kommunikationswirt war vorher rund 25 Jahre in führenden Funktionen in internationalen Kommunikationsagenturen tätig.

Anzeige

Dr. med. Hennefründ: „Sichere Liquiditätsplanung dank der PVS!“

Die „tagesklinik Oldenburg“ ist eine gynäkologische Klinik und ein Kinderwunschzentrum, also ein Zusammenschluss von mehreren Ärzten. Da ist eine verlässliche Liquiditätsplanung besonders wich... Mehr
Author's imageServiceredaktion

Weitere Artikel zum Thema:

Datenschutz

Ein digitales Schließfach für Patientendaten


Wie einfach es geht sehen Sie in diesem Kurz-Video

Gute Gründe für eine zeitnahe Anbindung an die Telematikinfrastruktur


Wie binde ich meine Praxis an?

Telematikinfrastruktur: Die Installation


Umsatzzahlen

Umsatzprognose in der Arztpraxis – Keine Kaffeesatz-Leserei mehr!


Sind Sie ausreichend informiert?

Telematikinfrastruktur: Vorbereitungen für bundesweiten Roll-out in vollem Gange


Anzeige