Rangliste aus Verbrauchersicht

Deutschlands Marken des Jahres 2016

Auch in diesem Jahr wurde vom Marktforschungsunternehmen YouGov und dem Handelsblatt die Auszeichnung „Marke des Jahres“ vergeben. Wir präsentieren die wichtigsten Ergebnisse 2016 in unserer Bildergalerie.

Zwei Jahre in Folge führt Samsung (53,6 Punkte) nun schon die Rangliste der aus Verbrauchersicht am besten bewerteten Marken in Deutschland an. Direkt dahinter folgt die Drogeriemarktkette dm (53,1 Punkte), die sich wie auch im Vorjahr den zweiten Platz im Gesamtranking sichert. Im Vorjahr noch auf dem 5. Platz, hat sich Wikipedia nun den 3. Platz ergattert (52,1 Punkte). Dafür rücken Nivea (51,0 Punkte) sowie Haribo (49,7 Punkte) jeweils einen Platz im Ranking aller Marken zurück.

Zum dritten Mal vergibt das internationale Marktforschungsunternehmen YouGov gemeinsam mit dem Handelsblatt nun schon die jährliche Auszeichnung „Marke des Jahres“, um die von deutschen Verbrauchern am besten bewerteten Marken zu prämieren. Besonders ausgezeichnet wird dabei der jeweilige Kategorie-Sieger auf dem 1. Platz, für alle Marken auf den Plätzen 2 bis 5 gibt es zudem das Prädikat „Exzellent-Klasse“.

Die vorliegenden Ergebnisse beruhen auf insgesamt über 700.000 Online-Interviews, die YouGov im Zeitraum vom 01.09.2015 bis 31.08.2016 für das tägliche Markenperformance-Tracking YouGov BrandIndex repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren erhoben hat. Der ausgewiesene Index-Wert (Skala von -100 bis +100 Punkten) einer Marke spiegelt dabei ihr mittleres Abschneiden auf sechs verschiedenen Bewertungsdimensionen wider: Allgemeiner Eindruck, Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Kundenzufriedenheit, Weiterempfehlungsbereitschaft und Arbeitgeberimage.

Die Auszeichnung wurde in insgesamt 31 Kategorien vergeben, bewertet wurden insgesamt 900 Marken. Wir zeigen in unserer Bildergalerie eine Auswahl der Ergebnisse.

Daumen hoch

Zur Bildergalerie Die Top-Marken 2016

Quelle: YouGov

Anzeige

Mehr Freiraum für Patientengespräche

Abrechnungen, Patientendaten, Termine und Rezepte: Ärzte beschäftigen sich täglich bis zu drei Stunden mit der Dokumentation ihrer Arbeit, mit dem Ausfüllen von Formularen und anderen administrati... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Fristen unbedingt beachten

Steuertermine 2018: Ein Überblick für Praxisinhaber


IT-Konzerne ganz vorne

Die 10 wertvollsten Marken der Welt 2016


Steuerzahler stimmen ab

Das kundenfreundlichste Finanzamt Deutschlands


Die beliebtesten Firmenwagen nach Marke


Die Top-Marken 2016 aus Verbrauchersicht


Anzeige