Deutsche Experteninformation Medizin

Deximed zu vergünstigten Konditionen nutzen

Das Arztinformationssystem Deximed bildet den neuesten Stand der Hausarztmedizin ab, ist strukturiert wie ein Handbuch, aber viel umfangreicher und wird kontinuierlich aktualisiert. Das  Online-Angebot kann kostenlos getestet werden. Mitglieder der Hausärzteverbände Baden-Württemberg, Braunschweig, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein, Westfalen-Lippe und des Bayerischen Hausärzteverbandes erhalten außerdem Sonderkonditionen.

Mitglieder der Hausärzteverbände Baden-Württemberg, Braunschweig, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein, Westfalen-Lippe oder des Bayerischen Hausärzteverbandes können ab sofort das Arztinformationssystem Deximed – Deutsche Experteninformation Medizin – zu vergünstigten Konditionen nutzen.

Deximed bietet schnellen Zugriff auf umfassende allgemeinmedizinische Informationen: 3.800 Fachartikel mit 50.000 Literaturstellen – Evidenz, Erfahrung und Grundlagenwissen; sowie damit verknüpfte Patienteninformationen in verständlicher Sprache. Auch zu kritischen Themen liefert Deximed nach eigenen Angaben verlässliches und evidenzbasiertes Wissen. Aufgrund der übersichtlichen Menüstruktur ist ein schneller Zugriff auch während des Patientengespräches möglich.

Deximed ist unabhängig und werbefrei und wird ausschließlich durch Abonnements finanziert. Für Mitglieder kostet das Jahresabonnement statt € 249 nur € 180. Sie können Deximed einen Monat lang unverbindlich testen: https://deximed.de.

Diese Vorteile für Hausärzte verspricht Deximed:

  • Verlässlichkeit. Die evidenzbasierten Fachartikel werden von einem Team von Allgemein­ärzten mit deutschen Leitlinien abgeglichen. Ein von DEGAM und IhF ernannter Beirat überwacht das Verfahren eines kontinuierlichen Reviews durch zu bestimmten Themen ausgewiesene Hausärzte.
  • Vollständige Unabhängigkeit. Deximed ist rein nutzerfinanziert und frei von offener oder versteckter Werbung. Dahinter steht kein Pharmaunternehmen, sondern mit der Verlagsgruppe Bonnier ein Zeitungs- und Buchverlag (Piper, Carlsen etc.) ohne jegliche Interessen an einer bestimmten Form von Medizin.
  • Teilbarkeit mit Patienten. Zu den meisten Themen existieren Parallelartikel in patientengerechter Sprache, die unmittelbar zur Kommunikation mit Patienten genutzt, ausgedruckt oder als Mail versandt werden können
Anzeige

Kleiner Fehler – große Wirkung: Wenn aus kleinen Missgeschicken dramatische Fälle entstehen

Es sind die spektakulären und für jeden Leser dramatischen Headlines, wie „falsches Bein operiert“, „Patient verwechselt“ oder „Patient aus Narkose nicht erwacht“, die regelmäßig in de... Mehr
Author's imageAxel SchirpProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Für arzt-wirtschaft.de FINANZEN-Leser

Praxis-Infotainment von TV-Wartezimmer: Die ersten 6 Monate kostenfrei!


Lukrative Angebote

PKV-Gruppentarife für Ärzte: Rabatte und günstigere Konditionen


Betriebswirtschaftliche Auswertung

Die BWA: Buchführungsdaten nutzen und auswerten



Anzeige