Angehörige schützen

Die günstigsten Risiko-Lebensversicherungen

Wer für den Fall seines vorzeitigen Todes Angehörige absichern möchte, kann dies per Risikolebensversicherung (Risiko-LV) tun. Sie greift auch bei Hinterbliebenen mit geringem oder keinem Anspruch auf Hinterbliebenenrente.

Die Versicherer machen den Preis ihrer Leistung vom Kundenprofil abhängig. So zahlen Männer mehr als Frauen, Raucher mehr als Nichtraucher. Eine aktuelle Finanztest-Analyse warnt Versicherungsnehmer jedoch ausdrücklich davor, sich wegen der günstigeren Beiträge im Antrag als Nichtraucher auszugeben: Stirbt der Versicherungsnehmer an einer Krankheit, die auf das Rauchen zurückzuführen ist, zahlt der Versicherer den Hinterbliebenen höchstens die Versicherungssumme aus, die der Mann als Raucher seinen Angehörigen mit dem gleichen Beitrag hätte sichern können. Versicherungen haben in diesem Fall sogar die Möglichkeit, die Leistung ganz zu verweigern. Auch die Vorliebe für riskante Hobbys kann beim Abschluss einer Risiko-LV Zusatzkosten verursachen, da viele Anbieter Risikozuschläge verlangten.

Doch auch bei gleichem Profil weisen die Preise große Unterschiede auf. So liegen die Beiträge für einen 34-jährigen Nichtraucher bei einem Vertrag bis zum 65. Geburtstag (150.000 Euro Versicherungssumme, Überschusssystem Beitragsverrechnung) zwischen 223 und 554 Euro. Für einen gleichaltrigen Raucher liegen die Beiträge zwischen 487 Euro und 1.148 Euro.

 

  Die günstigsten Risiko-Lebensversicherungen 1
  Rang   Anbieter   Tarif   Beitrag
  1   Ergo Direkt, Neckermann   M6   223€
  2   CosmosDirekt   CR.64   242€
  3   Ontos   TGN009   250€
  4   Hannoversche Leben   T1N   261€
  5   Europa   E-T2   263€
  6   WGV   R1   272€
  7   HUK24   W24   274€
  8   DVLAG   LO (DL)   280€
  9   Asstel   AMM8NR+   284€
  1 Mann, Nichtraucher ohne riskante Hobbys, 34 Jahre, 150.000Euro Versicherungssumme, 30 Jahre Laufzeit, ÜberschusssystemBeitragsverrechnung); Quelle: Finanztest 4/2010
Anzeige

Schlichtungsverfahren: Im Rückblick sieht alles anders aus

Schlichtungsverfahren können helfen, Streitigkeiten zwischen Arzt und Patient gemeinsam und gütlich zu lösen. Die Schlichtungsstelle soll hierbei in der Position eines neutralen Dritten auftreten, ... Mehr
Author's imageAxel SchirpProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Berufsunfähigkeit

Spezielle Versicherung für Ärzte


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Urteil

Versicherung haftet für Kostenzusage


Urteil

Arzt haftet nicht für fehlende Informationen


Anzeige