Grafik der Woche

DSW: Die größten Kapitalvernichter an der Börse

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) stellt regelmäßig die größten Kapitalvernichter an der deutschen Börse vor. Unsere Grafik der Woche zeigt ihnen die 10 größten Flops des vergangenen Jahres.

Auf den ersten Rang der Negativliste schafft es der Biotech-Konzern Mologen mit einem Verlust von 97 Prozent in fünf Jahren. Der angeschlagene Möbelhersteller Steinhoff liegt mit 94 Prozent auf dem zweiten Platz. Ebenfalls unter den Top Ten finden sich mit Tom Tailor und dem mittlerweile insolventen Unternehmen Gerry Weber zwei große Modekonzerne, sowie auf Rang zehn die Deutsche Bank. Die Aktie verlor im vergangenen Jahr noch einmal 56 Prozent, auf drei Jahre gerechnet sind es knapp 65 Prozent, im Fünf-Jahres-Verlauf sogar knapp 75 Prozent, wie die Grafik von Statista zeigt.

Die DSW vertritt die Interessen von Aktionären, hat rund 30.000 Mitglieder und ist der Dachverband von rund 7.000 Investmentclubs in Deutschland.

Infografik: Die größten Kapitalvernichter an der Börse | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Umsatzrechner für die Arztpraxis – objektiv, transparent und individuell

Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digi... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Dienstreisen werden teurer

Flugreisen: Preise für Billig-Flüge steigen


Grafik der Woche

Deutschlands kaufkraftstärkste Stadt- und Landkreise


Grafik der Woche

Die Steuerquote in Deutschland steigt


Grafik der Woche

In der Schweiz werden Geschäftsreisen jetzt besonders teuer


Schweiz ist die Nr. 1

Vermögen: Wo die Begüterten ihr Geld parken