Niedergelassene Ärzte und ihre häufigsten Business-Fehler

Fehlende Standortanalyse

Bild 1 von 9

In offenen Planungsbereichen können sich Vertragsärzte jederzeit niederlassen, in gesperrten meist nur eine bestehende Praxis übernehmen. Bei dieser Regelung steht die flächendeckende Versorgung der Patienten im Fokus, nicht das wirtschaftliche Auskommen des Arztes. Deshalb sollten Ärzte vor der Praxisgründung bzw. -übernahme unbedingt eine eigene Standortanalyse durchführen. Entsprechende Services bieten Banken, die Heilberufler betreuen, an. Die Arztdichte am Standort kann in Bezug auf die Patientenversorgung durchaus noch ausbaufähig sein, während sie dem Umsatz der Praxis schon deutliche Grenzen setzt. Vor allem, wer bei seinem Business- und Finanzierungsplan auf deutliche Umsatzsteigerungen hofft, sollte beim Realitätscheck die Standortanalyse nicht vernachlässigen.

Zurück zum Beitrag: Die häufigsten Fehler der Praxisinhaber
Anzeige

TI-Kommunikationsstandard KOM-LE wird mit Systemen der CGM erprobt

CGM beteiligt sich am Feldtest des Kommunikationsstandards KOM-LE. Das Verfahren soll einen sicheren Austausch von medizinischen Dokumenten ermöglichen. Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:


Ranking der wertvollsten Marken der Welt


Dachsteinkönig



Existenzgründungsanalyse Ärzte 2015