Grafik der Woche

Die Pkw-Maut auf europäischen Straßen

Die EU-Kommission hat grünes Licht für die deutsche Pkw-Maut gegeben. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) muss dafür die Struktur der Maut anpassen.

Geplant ist ein mehrstufiger Kurzzeittarif für ausländische Fahrer. Eine Jahresvignette soll bis zu 130 Euro kosten, abhängig von Hubraum und Umwelteigenschaften des Autos. Deutsche Fahrer sollen durch die Maut allerdings nicht belastet werden. Sie bekommen Vergünstigungen bei der Kfz-Steuer.

Teurer ist die Jahresvignette bislang nur in Ungarn. Hier zahlen Fahrer 157,43 Euro pro Jahr, wie die Grafik von Statista zeigt. Günstig sind hingegen die rumänischen Straßen, wo eine Jahresvignette 28 Euro kostet. Österreich liegt mit gut 86 Euro im Mittelfeld.

Die Grafik zeigt die Vignetten-Preise für Pkw in ausgewählten Ländern Europas für ein Jahr Nutzung.

Infografik: Die Pkw-Maut auf europäischen Straßen | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Mehr Freiraum für Patientengespräche

Abrechnungen, Patientendaten, Termine und Rezepte: Ärzte beschäftigen sich täglich bis zu drei Stunden mit der Dokumentation ihrer Arbeit, mit dem Ausfüllen von Formularen und anderen administrati... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Außergewöhnliche Belastungen

Steuererklärung: Anwaltskosten steuerlich geltend machen


Gericht gibt Kunden Recht

Abzocke: Richter kritisieren zu hohe Schlüsseldienst-Rechnung


Das müssen Sie sich nicht bieten lassen

Keine Notargebühren bei anwaltlicher Beratung


Den Champagner zahlt der Fiskus

So können Praxisinhaber ihre Geburtstagsparty von der Steuer absetzen


Zweifelhafte Aufträge anfechten

Auffälliges auf dem Praxiskonto: Abbuchungen rückgängig machen


Anzeige