Grafik der Woche

Die Pkw-Maut auf europäischen Straßen

Die EU-Kommission hat grünes Licht für die deutsche Pkw-Maut gegeben. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) muss dafür die Struktur der Maut anpassen.

Geplant ist ein mehrstufiger Kurzzeittarif für ausländische Fahrer. Eine Jahresvignette soll bis zu 130 Euro kosten, abhängig von Hubraum und Umwelteigenschaften des Autos. Deutsche Fahrer sollen durch die Maut allerdings nicht belastet werden. Sie bekommen Vergünstigungen bei der Kfz-Steuer.

Teurer ist die Jahresvignette bislang nur in Ungarn. Hier zahlen Fahrer 157,43 Euro pro Jahr, wie die Grafik von Statista zeigt. Günstig sind hingegen die rumänischen Straßen, wo eine Jahresvignette 28 Euro kostet. Österreich liegt mit gut 86 Euro im Mittelfeld.

Die Grafik zeigt die Vignetten-Preise für Pkw in ausgewählten Ländern Europas für ein Jahr Nutzung.

Infografik: Die Pkw-Maut auf europäischen Straßen | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Sparen Sie Zeit bei der Dokumentation – jederzeit, überall

Die zunehmende Überlastung der Ärzte ist besorgniserregend. Neue gesetzliche und administrative Anforderungen, gestiegene Patientenzahlen sowie begrenzte Budgets stellen die niedergelassenen Praxen ... Mehr
Author's imageServiceredaktion

Weitere Artikel zum Thema:

Auf diese Kriterien kommt es an

Tipps für die Wirtschaftlichkeitsprüfung in der Arztpraxis


Finanzielle Selbstauskunft

Vermögens-Check mit der Privatbilanz


Anstieg nach dem Jahreswechsel

Höherer Mindestlohn: 450-Euro-Grenze für Mini-Jobs bleibt


Hier schaut der Fiskus genau hin

Freiberufliche Personengesellschaften: Vorsicht vor gewerblicher Infektion!


Gesetzliche Neuerung

Verschärfte Buchführungsregeln für Praxen