Durchschnittspreise

Die teuersten Hotelzimmer Europas

Der Hotelmarkt in Europa befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. Die teuersten Hotelzimmer werden 2018, wie in den Vorjahren, in Genf erwartet. Besonders hoch sei die Nachfrage in Südeuropa, so die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in einer aktuellen Studie.

Vor allem bei Reisenden aus den USA, China und auch wieder verstärkt aus Russland würde Europa ein immer beliebteres Ziel.

Wie die Grafik von Statista zeigt, kosten Hotelzimmer in Genf in diesem Jahr durchschnittlich 241,6 Euro. Paris folgt mit 236,2 Euro. Die deutsche Hauptstadt liegt auf Rang 11 der teuersten Zimmer. In Berlin kostet die Übernachtung laut Prognose durchschnittlich 96,6 Euro.

Infografik: Die teuersten Hotelzimmer Europas | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Gefährliche Cyberschäden in Arztpraxen

Die wachsende Digitalisierung der Arbeitswelt stellt auch Arztpraxen heute vor neue Herausforderungen. Neben vielen neuen Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet, müssen sich Arztpraxen auch m... Mehr
Author's imageSteven OhleProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Finanztest-Vergleich

So verbraucherfreundlich sind Reiserücktrittspolicen


Grafik der Woche

Tourismus: Urlaubstrend Kreuzfahrten


Kaufkraft

Die kaufkraftstärksten Kantone der Schweiz


Online-Reisebuchung

Endpreis muss klar erkennbar sein


Reisen

Die teuersten Urlaubsziele 2018


Anzeige