Durchschnittspreise

Die teuersten Hotelzimmer Europas

Der Hotelmarkt in Europa befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. Die teuersten Hotelzimmer werden 2018, wie in den Vorjahren, in Genf erwartet. Besonders hoch sei die Nachfrage in Südeuropa, so die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in einer aktuellen Studie.

Vor allem bei Reisenden aus den USA, China und auch wieder verstärkt aus Russland würde Europa ein immer beliebteres Ziel.

Wie die Grafik von Statista zeigt, kosten Hotelzimmer in Genf in diesem Jahr durchschnittlich 241,6 Euro. Paris folgt mit 236,2 Euro. Die deutsche Hauptstadt liegt auf Rang 11 der teuersten Zimmer. In Berlin kostet die Übernachtung laut Prognose durchschnittlich 96,6 Euro.

Infografik: Die teuersten Hotelzimmer Europas | Statista

Anzeige

Umsatzrechner für die Arztpraxis – objektiv, transparent und individuell

Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digi... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Wissen für Angeber

Das sind die wertvollsten Fußballclubs Europas


Grafik der Woche

Die teuersten und günstigsten Strände der Welt



Grafik der Woche

Tourismus: Urlaubstrend Kreuzfahrten


Kaufkraft

Die kaufkraftstärksten Kantone der Schweiz