Telefonkosten

Mobilfunkanbieter: Discounter liegen bei Handytarifen vorn

Wer sich für den richtigen Mobilfunkanbieter entscheidet, kann seine Telefonrechnung kräftig senken. Vor allem Angebote von Discountern sind günstiger als Netzbetreiber wie Vodafone und T-Mobile.

Die Stiftung Warentest hat jüngst die wichtigsten Mobilfunkanbieter untersucht. „Wer sich für einen neuen Mobilfunkanbieter entscheidet, sollte sich seine letzten Handyrechnungen genauer ansehen“, empfehlen die Warentester. Ein Gruppentarif lohne sich etwa für Kunden, die oft mit den gleichen Personen telefonieren. Wenn sich alle auf einen Anbieter und Tarif einigten, könnten sie teilweise umsonst miteinander kommunizieren. „Vor allem Vieltelefonierer können sparen“, so die Tester. Für sie gebe es gute Angebote von Aldi Talk, Edeka, Penny Mobil und Rewe.

Im Test gut abgeschnitten haben auch die Handytarife discoplus und Minutel. Bei ihnen kosten Gesprächsminute und SMS rund acht Cent. Wesentlich teurer sind die vier Netzbetreiber. Die günstigsten Angebote von T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus/Base kosten oft doppelt so viel wie das Vergleichsangebot der Discounter.

A&W-Tipp
Prüfen Sie, ob Prepaid Tarife für Sie in Frage kommen, bei denen der Kunde im Voraus bezahlt und dann sein Guthaben abtelefoniert. Diese sind besonders günstig.

Anzeige

Die Förderung für die Telematikinfrastruktur (TI) sinkt - das Herzens-Angebot der CGM kommt

Ab 01. Juli 2018 sinkt die Förderung der TI-Ausstattung erneut. Diese Unwägbarkeit will CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) mit dem Herzens-Angebot ausräumen und gibt allen Ärzten das TI-Versp... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Medizinische Fachangestellte

Prämiengutscheine für Fortbildungen



IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte


Anzeige