Buchtipp der Woche

Fördergelder beantragen: So schreiben Sie einen erfolgreichen Antrag

Wer Fördermittel akquirieren muss, weiß, wie viele Förderanträge abgelehnt werden. Ursachen dafür sind formale, aber auch inhaltliche Gründe. Doch wie verfasst man einen guten Förderantrag? Einen Antrag, der überzeugt und durchkommt.

Häufig reichen die Eigenmittel nicht aus, um eine wichtige Arbeit stabil zu finanzieren. Öffentliche Fördermittel unterstützen daher viele Projekte in großem Umfang. Um an die Töpfe der  Förderung zu gelangen, muss jedoch ein professioneller Antrag gestellt werden – und daran scheitern bereits viele. Der Ratgeber „Fördermittel akquirieren“ erklärt Schritt für Schritt, wie Förderanträge richtig und mit Aussicht auf Erfolg gestellt werden.

Öffentliche Fördergelder sollen z.B. Vereine, NGOs, Forschungseinrichtungen und Universitäten dabei unterstützen, gemeinwohlorientierte Arbeit zu leisten. An derlei Förderungen zu kommen ist jedoch leichter gesagt als getan. Die größte Hürde dabei ist oft bereits der Förderantrag, der in der Regel tiefergehende Kenntnisse in Budgetierung sowie Projektplanung und -management verlangt. Die Schäffer-Poeschel-Neuerscheinung „Fördermittel akquirieren“ erklärt praxisnah und sofort umsetzbar, worauf dabei zu achten ist und wie erfolgsversprechende Förderanträge erstellt werden.

Der Ratgeber führt Schritt für Schritt durch den Antragsaufbau, zeigt, welche Fallen hier lauern und wie man diese überwinden kann, und gibt wertvolle Tipps und Hilfestellungen. Neben Kenntnissen zu Projektplanung, Projektmanagement und zur Budgetierung vermittelt er auch allgemeine Regeln zum korrekten und lesbaren Schreiben. Dabei wird die eher trockene Materie mit vielen Beispielen aus der Antragspraxis aufgelockert. Besonderes Highlight: Der Crash-Kurs für Anträge auf den letzten Drücker.

Die Autorin Dr. Mechthild Baumann hat als Leiterin eines drittmittelgeförderten Instituts ebenso Erfahrungen gesammelt wie als  Antragsgutachterin mehrerer EU-Förderprogramme. Von diesem Praxiswissen profitiert der Leser, denn neben konkreten Tipps fließen stets auch Best- und Worst-Practice-Beispiele ein. Dabei wird immer im Auge behalten, welche Hürden es bei der Antragsstellung zu nehmen gilt und grundsätzlich vermittelt, wie formale und inhaltliche Ansprüche der Gutachter befriedigt werden können.

ISBN: 978-3-7910-3597-0, Euro: 24,95.

FeedbackSenden
Anzeige

Abrechnung 2.0

Längst gehören gedruckte EBM-Handbücher der Vergangenheit an, und Bestimmungen zur Abrechnung werden immer komplexer. Ärzten fehlt dadurch oft die Zeit, sich um ihre eigentlichen Aufgaben zu kümm... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Praxisberatungen

Hier erhalten Sie Fördergelder


Geringer Verdienst

Jeder zweite Arzt bereut Schritt in die Freiberuflichkeit


Verbraucherschutz

Viele Riester-Produkte sind zu teuer


Infos zur Haftpflicht + Buchtipp

Der medizinische Behandlungsfehler


Buchtipp der Woche

Taschendolmetscher für Ärzte


Anzeige
Drucken