Schadensabwicklung bei Unfall

Falschangaben bei der Autoversicherung können teuer werden

Wer bei Angaben gegenüber dem Versicherer nicht die Wahrheit sagt und erwischt wird, dem drohen Strafen oder eine höhere Selbstbeteiligung.

Lässt man ein Auto auf die Praxis zu, will die Versicherung so einiges wissen. Beispielsweise wie viele Kilometer man pro Jahr fährt und ob das Auto nachts in der Garage steht. Viele Autoversicherungen gewähren Rabatte, wenn das Azto geschützt und die Kilometerlaufleistung gering ist.Da ist die Versuchung groß, die Angaben ein wenig zu optimieren. Aber Achtung: Wer gegenüber der Versicherung falsche Angaben macht, riskiert, die gewährten Rabatte rückwirkend zurückzahlen zu müssen. Auch kann die Selbstbeteiligung in Folge erhöht werden.Teilweise werden auch Strafzahlungen für die Falschangaben eingefordert.

Auch wenn man eine gewisse Zeit vielleicht mit den Angaben durchkommt, spätestens bei einem Schadensfall werden die Angaben anhand von Werkstattrechnungen oder Polizeiberichten nochmal geprüft. Einige Versicherungen kontrollieren außerdem ihre Kunden stichprobenartig. Manche müssen dafür nicht mal das Büro verlassen: So verrät oft schon ein Blick auf GoogleMaps, ob die Garage am Haus tatsächlich vorhanden ist.

. Natürlich können sich Lebensumstände auch ändern, beispielsweise durch einen Umzug. Änderungen, die Auswirkungen auf die Rabatte haben, sollten Autofahrer aber zügig dem Anbieter mitteilen, um nicht unter den Betrugsverdacht zu geraten.

Anzeige

Digitale Praxislösungen: Die Trends für den Markt und Chancen der Pandemie

Die COVID-19 Pandemie hat das Gesundheitswesen stark belastet und die Notwendigkeit hervorgebracht, neue Lösungen zu finden. Da sich der Praxisalltag wieder normalisiert, sollten Ärzte und Behandler... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Jeder Sechste geht wegen Trennungsschmerz nicht zur Arbeit

Krankheitskosten: Milliardenverluste durch Liebeskummer





Vernetztes Gesundheitswesen

Startschuss für die erste echte digitale Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung