Grafik der Woche

Fast eine halbe Milliarde Menschen hat Diabetes

Am 14. November ist Weltdiabetestag. Der Aktionstag wurde 1991 von der International Diabetes Federation (IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eingeführt, um auf die steigende Verbreitung von Diabetes mellitus aufmerksam zu machen.

Die IDF schätzt, dass weltweit 463 Millionen Erwachsene von der auch als Zuckerkrankheit bekannten Stoffwechselkrankheit betroffen sind. Deutschland zählt mit rund 9,5 Millionen Betroffenen zu den Top 10 Ländern.

Die Länder mit den meisten Fällen sind aktuell China, Indien und die USA. Und die Expertinnen gehen davon aus, dass Diabetes weiter um sich greifen wird. Für das Jahr 2045 rechnen sie mit 700 Millionen Fällen – das entspricht einem Plus von 51 Prozent.

diabetes

Anzeige

„Ich würde sagen, dass 99 Prozent der Patienten positiv auf Doctolib reagieren.” - Dr. Christian Kors

Bereits 135.000 Ärzte und Behandler nutzen den Terminmanagement-Service Doctolib in Deutschland und Frankreich. Doch welche konkreten Vorteile bringt der Einsatz von Doctolib in der Praxis? Drei Ärz... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Medikamente gegen seltene Krankheiten im Fokus

Pharma: Mehr Wachstum bei verschreibungspflichtigen Medikamenten erwartet


Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V.

Gescheiterte Brexit-Abstimmung: Mit nationalen Lösungen Arzneimittelversorgung sichern?


Fokus auf Krebs und Erbkrankheiten

Pharma: Fast 600 Medikamente für Kinder in Entwicklung


Trend zu hochpreisigen Arzneimitteln

BARMER-Arzneimittelreport 2018: Mehr Ausgaben, mehr Risiken


Mögliche Einsparungen höher als Kostenaufwand

1 Milliarde Kosteneinsparungen durch Grippeimpfungen in der Apotheke