Interview mit Michael Gödert von der FiNUM Private Finance

Wo kann man noch Ferienimmobilien kaufen?

Wo sind Ferienhäuser oder Ferienwohnungen als Geldanlage noch interessant?
Michael Gödert: Umfragen und Studien zufolge kaufen die meisten Menschen nach wie vor am liebsten in Regionen, in denen sie sich auskennen. Das sind vor allem die deutschen Küsten, aber auch in den Alpen. Allerdings sind Ferienimmobilien an diesen beliebten Standorten sehr teuer.

Mit welchen Preisen müssen Käufer bei so einer Immobilie rechnen?
Gödert: Die Preisspannen bei Ferienwohnungen und Ferienhäusern sind sehr groß. Auf Sylt etwa ist kaum ein Haus unterhalb der Millionengrenze zu bekommen. Auch Wohnungen kosten bis zu 14.000 Euro je Quadratmeter. Dagegen sind Ferienwohnungen etwa im Ostallgäu mit 3.000 Euro bis 4.000 Euro je Quadratmeter deutlich günstiger. In vielen Regionen Ostdeutschlands liegen die Preise noch einmal deutlich darunter.

Wo sind denn die besonders interessanten Lagen im Land?
Gödert: Interessant sind natürlich immer Standorte, die über Jahrzehnte hinweg konstante oder besser noch steigende Urlauberzahlen nachweisen können. Mit dem zunehmenden Interesse an Kurz- und Städtereisen sind aber auch Großstädte mit einem großen Freizeit- und Kulturangebot interessant, etwa München, Berlin oder Hamburg.

Diese Städte sind auch sehr teuer. Gibt es Alternativen?
Gödert: Schnäppchen lassen sich am ehesten noch in kleineren Städten oder in Gebieten machen, die erst langsam touristisch entdeckt werden. Diese Regionen sollten aber gut erreichbar sein.

Wie sieht es mit Auslandsimmobilien aus?
Gödert: Für Häuser oder Wohnungen im Ausland gilt das Gleiche. Immobilien an den beliebten touristischen Zentren etwa in der Toskana in Italien oder auf Mallorca und Ibiza in Spanien sind extrem teuer. Günstiger kommt man noch im kroatischen Istrien an eine Immobilie. Allerdings sollte man die höheren Risiken bei einem Kauf im Ausland im Auge haben.

Auf der nächsten Seite lesen Sie: Ferienimmobilien – so finanzieren Sie richtig

 

Anzeige

Sparen Sie Zeit bei der Dokumentation – jederzeit, überall

Die zunehmende Überlastung der Ärzte ist besorgniserregend. Neue gesetzliche und administrative Anforderungen, gestiegene Patientenzahlen sowie begrenzte Budgets stellen die niedergelassenen Praxen ... Mehr
Author's imageServiceredaktion

Weitere Artikel zum Thema:

Immobilienrecht

Privates Ferienhaus steuerfrei verkaufen


Infografik der Woche

Immobilien: Wo sich kaufen noch lohnt


Nebenkosten

Nachzahlungen können von der Kaution abgezogen werden


Typische Streitfrage zwischen Mieter und Vermieter

Betriebskosten: Wer trägt die Gebühren beim Mieterwechsel?


Immobilien steuergünstig vererben

So können Ärzte und ihre Familien vom Nießbrauch profitieren