Kostenlose Tipps & Services

  • Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) sucht wieder herausragende Best-Practice-Beispiele und Forschungsarbeiten zum Thema Patientensicherheit und Risikomanagement. Den Preisträgern winkt ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 19.500 Euro. Auch Arztpraxen sind zur Teilnahme aufgerufen.

    Mehr...
  • Ärzte, die ihre Praxis verkaufen wollen oder auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind, können sich die teueren Anzeigen schenken: Für Niedergelassene in Bayern bietet die KVB ab sofort eine kostenlose Praxis- und Stellenbörse an.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Anbindung an Telematikinfrastruktur

    CGM bindet erste Praxis an die Telematikinfrastruktur an

    CGM

    Nachdem CompuGroup Medical Deutschland AG als erster Komplettanbieter für alle notwendigen TI-Komponenten und -Dienste die Zulassung über die gematik erhielt, startete das Unternehmen nun die Installationen in den Arzt- und Zahnarztpraxen.

    Mehr...

    Haben Sie technische Probleme mit unserem Newsletter oder unserer Homepage? Dann melden Sie sich bitte bei uns. Unser IT-Support hilft Ihnen gerne und zeitnah weiter.

    Mehr...
  • Weiterbildungsangebot der apoBank

    Kostenlose Seminare für Heilberufler

    Die apoBank hat ihr kostenloses Weiterbildungsangebot für Ärzte, Tier- und Zahnärzte sowie Apotheker erweitert und bietet im ersten Halbjahr 2016 rund 200 Termine an.

    Mehr...
  • Servicebroschüre der KBV

    Tipps für eine barrierefreie Praxis

    Die KBV hat ihre Servicebroschüre „Barrieren abbauen“ neu aufgelegt. Ärzte finden darin zahlreiche Tipps, wie sie ihre Praxis stärker auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ausrichten können.

    Mehr...
  • Paragrafen über einem Tablett

    Arztbewertungsportale wie jameda.de oder sanego.de sind nach Ansicht des BGH grundsätzlich geeignet, zu mehr Leistungstransparenz im Gesundheitswesen beizutragen. Zwar wird die Gefahr negativer Bewertungen für die Reputation des bewerteten Arztes erkannt, aber wie steht es um die Effektivität des Reputationsschutzes des Arztes?

    Mehr...
    Für Flüchtlingshelfer und Ärzte

    Bildwörterbuch als Übersetzungshilfe

    Ein Bildwörterbuch soll die Verständigung zwischen Helfern und Flüchtlingen verbessern und so die medizinische Erstversorgung erleichtern.

    Mehr...
  • Der Arztbrief ist für Patienten ein Buch mit sieben Siegeln: Die wenigsten können mit den entsprechenden Informationen etwas anfangen und vergessen zudem schnell einen Großteil der ärztlichen Erläuterungen. Angehende Mediziner wollen das ändern: Sie übersetzen kostenlos und ehrenamtlich die Informationen in eine laienverständliche Sprache.

    Mehr...
  • Kostenfreier Dolmetscher-Service für Ärzte

    Flüchtlinge besser verstehen

    Neuer Service für Ärzte: Ab sofort können Mediziner für die Behandlung von Flüchtlingen über das Portal arztkonsultation.de kostenfrei einen Dolmetscher durch eine Video-Lösung hinzuschalten.

    Mehr...
  • Mehr als 70 Prozent der Patienten suchen Ärzte mittlerweile über das Internet. Daher ist ein repräsentativer Auftritt wichtig. Aber was, wenn eine Arztpraxis im Internet verrissen wird? Dagegen können Ärzte sich wehren.

    Mehr...
  • Hübsch sind sie ja, die neuen Versichertenkarten. Nur leider weiß niemand so genau, ob das aufgedruckte Foto wirklich einen versicherten Patienten zeigt. Unerfreulich – vor allem für die Ärzte.

    Mehr...