Arzt & Service

  • Kleine Kinder, kleine Sorgen – große Kinder, große Sorgen. Dieses Sprichwort lässt sich auch auf andere Bereiche übertragen. Zum Beispiel auf die Ausgaben. Mit der Einschulung müssen Eltern jedenfalls mit neuen Posten rechnen.

    Mehr...
  • Wer am längsten am Arbeitsplatz aktiv ist

    Führungskräfte leisten 15.430 Überstunden

    Wer Karriere machen und ein hohes Gehalt verdienen will, muss wissen, dass das seinen Preis hat: Führungskräfte leisten während ihrer Karriere im Durchschnitt 15.430 Überstunden. Fachkräfte kommen während ihrer Berufslaufbahn auf ungefähr die Hälfte.

    Mehr...
  • Old and young holding hands on light background, closeup

    Die Frage der Zulässigkeit lebensverlängernder Maßnahmen bei Schwerst-Demenzkranken stellt sich in unserer überalterten Gesellschaft immer häufiger. Vor allem aber für Ärzte, die entsprechende Patienten in Pflegeheimen betreuen, hat sie besondere Bedeutung.

    Mehr...

    Selbst Klinikärzte, die „Dienst nach Vorschrift“ machen, arbeiten oft länger, als andere Arbeitnehmer. Doch längst nicht jede Einrichtung gönnt ihren Mitarbeitern die vorgeschriebenen Ruhephasen. Nun hat das Bundesverwaltungsgericht ein Machtwort gesprochen.

    Mehr...
  • Analyse des Gründungsverhaltens

    Apothekengründung 2017: Frauen auf Expansionskurs

    Wie bei niedergelassenen Ärzten steigt auch der Anteil der Apothekerinnen, die sich niederlassen, seit Jahren sukzessive an. 2017 waren 60 Prozent der „Jungunternehmer“ Frauen. Das ergab die geschlechtsspezifische Auswertung der Apothekengründungen 2017, die jährlich durch die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) vorgenommen wird.

    Mehr...
  • Werbung erwünscht, Manipulation verboten

    Gekaufte Bewertungen: Jameda mahnt Ärzte ab!

    Ärzte, die sich auf dem Bewertungsportal Jameda in einem positiven Licht darstellen möchten, können kostenpflichtige Werbung schalten. Wer sein Geld allerdings lieber in gekaufte Bewertung investiert, bekommt Ärger mit dem Unternehmen.

    Mehr...
  • SMC-B

    Um den Installationstermin zur Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) so zeitsparend wie möglich zu gestalten und den Praxisablauf möglichst wenig zu berühren, muss eine Praxis im Vorfeld der Installation „TI-ready“ sein.

    Mehr...

    Ein neu geschaffenes Klageverfahren soll Verbrauchern mehr Rechte geben, wenn sie durch Großkonzerne zu Schaden kommen. Davon könnten auch Ärzte profitieren – vor allem, wenn sie privat oder für ihre Praxis eine bestimmte Automarke nutzen.

    Mehr...
  • „Unser Anliegen ist es, dass Patienten, die krank sind, schnellstmöglich die richtige Versorgung erhalten. Unser Anliegen ist es nicht, Notfallpatienten zur Kasse zu bitten.“ Dies erklärt der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Andreas Gassen, anlässlich der Diskussion um eine Gebühr in der Notfallversorgung.

    Mehr...
  • Die Wettbewerbszentrale hat die aktuelle Entwicklung ihrer Fälle im Gesundheitswesen vorgestellt und berichtet insbesondere von steigenden Fallzahlen bei digitalen Werbekanälen. Hier wird vor allem bemängelt, dass Ärzte geleistete Provisionszahlungen nicht angeben.

    Mehr...
  • Die Kaufpreise für Apotheken haben sich in den letzten Jahren leicht rückläufig entwickelt: Laut der jüngsten Analyse der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) zu den Apothekengründungen 2017 lag der durchschnittliche Übernahmepreis einer Apotheke bei 385.000 Euro. Im Jahr 2015 waren es noch 403.000 Euro.

    Mehr...
  • Für den Kampf gegen Leukämie und andere bösartige Blut-, Lymph- oder Knochenmarkserkrankungen hat die Mitgliederversammlung des José Carreras Leukämie-Stiftung e. V. unter Vorsitz ihres Initiators José Carreras für 2018 weitere 7,65 Millionen Euro Fördergelder bewilligt.

    Mehr...