Vermischtes

  • Mögliche Einsparungen höher als Kostenaufwand

    1 Milliarde Kosteneinsparungen durch Grippeimpfungen in der Apotheke

    Grippeimpfungen sollen künftig auch in Apotheken möglich sein. Aus wirtschaftsökonomischer Sicht macht das aus Expertensicht durchaus Sinn: Wird das Angebot vom Bürger angenommen, wären bei den Krankheitskosten Einsparungen in Milliardenhähe möglich.

    Mehr...
  • Wer über einen Jobwechsel nachdenkt und sich dabei auch finanziell verbessern möchte, hat derzeit gute Chancen. Laut dem BAP Job-Navigator gehören Berufsgruppen der Gesundheitsbranche aktuell wieder zu den besonders begehrten.

    Mehr...
  • Eltern können für ihre volljährigen Kinder weiterhin Kindergeld verlangen, auch wenn das Kind noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hat.

    Mehr...
  • Vor der Hochzeit steht der Papierkram. Das Standesamt benötigt einige Unterlagen von den Verlobten. Das kann ganz schön ins Geld gehen.

    Mehr...
  • Wer hat eigentlich das Sagen, wenn es um die Einführung digitaler Gesundheitslösungen geht? Ärzte, Pharma-Firmen oder doch Amazon und Google? Über diese und andere Fragen diskutierten Digital-Health-Experten auf der DMEA 2019 in Berlin. Klar wurde: Beim Kampf um Gesundheitsbudgets mischen jetzt neue Wettbewerber mit.

    Mehr...
  • So können Sie sich dranhängen

    Musterklagen bringen Verbrauchern bessere Chancen

    Dieselskandal, Versicherungsverträge, Tricks im Online-Handel: Seit 1. November können Verbraucher Rechte gegen Unternehmen einfacher durchsetzen als bisher. Die neue Klagemöglichkeit funktioniert nach dem Prinzip einer für alle.

    Mehr...
  • Knapp 11.000 Anfragen und Beschwerden wegen unlauterer Geschäftspraktiken gingen 2018 bei der Wettbewerbszentrale ein. Auch Ärzte und Krankenversicherer waren wieder im Visier der Wettbewerbshüter.

    Mehr...
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)

    Immer weniger Allgemeinchirurgen: BDC kritisiert Bedarfsplanung

    Die Bundesregierung möchte die flächendeckende Patientenversorgung auch in der Chirurgie verbessern. Die aktuelle Bedarfsplanung ist allerdings kaum dazu geeignet, dieses Ziel zu erreichen, meint der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC).

    Mehr...
  • Die Gesundheitsausgaben in Deutschland beliefen sich im Jahr 2017 auf 375,6 Milliarden Euro oder 4.544 Euro je Einwohnerin beziehungsweise Einwohner. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, entspricht dies einem Anstieg um 4,7 % oder 16,9 Milliarden Euro gegenüber 2016. Der Anteil der Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt lag bei 11,5 %.

    Mehr...
  • Bei bestimmten Erkrankungen raten Ärzte mit einer Eigenblutspende vorzusorgen. Wer jedoch nicht auf den Kosten sitzen bleiben möchte, sollte gut abwägen, wo er die Blutentnahme vornehmen lässt. Das zeigt ein Urteil aus Hessen.

    Mehr...