Vermischtes

  • Besonders beliebt ist Jameda bei Ärzten nicht, schließlich können sich negative Bewertungen auf dem Portal massiv auf die wirtschaftliche Entwicklung der Praxis auswirken. Sich mit Geld positive Stimmen bei dubiosen Anbietern einzukaufen, ist dennoch keine gute Idee. Gegen die Anbieter geht der Portalbetreiber vor.

    Mehr...
  • Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) bietet ab sofort finanzielle Unterstützung für Famulaturen im ländlichen Raum an. Mediziner, die dieses Praktikum in einer bayerischen Haus- oder Facharztpraxis auf dem Land absolvieren, können sich jetzt um die Förderung bewerben.

    Mehr...
  • Patient wird an Dialyse angeschlossen

    Nierenfunktionsstörungen wie die chronische Niereninsuffizienz kommen häufig vor und treten in der hausärztlichen Praxis mehrmals im Jahr in Erscheinung. Mit einer Evidenz von 7,2 % bei Patienten über 30 Jahren gehört sie zu den weltweit häufigsten Volkskrankheiten. Trotzdem wird die Krankheit häufig nicht erkannt. Das hat schwerwiegende Folgen für Patienten und Ärzte, wie ein aktueller Fall zeigt.

    Mehr...

    Verkaufstricks, aggressive Ansprache und Belästigung mit Anrufautomaten – viele Verbraucher beschweren sich über Werbung am Telefon. Wenn Geschäfte nur noch schriftlich abgeschlossen werden dürften, wäre das Problem vom Tisch, sagen Kritiker.

    Mehr...
  • Tech-Konzerne dominieren die Börsen

    Die 10 wertvollsten Unternehmen der Welt

    Die Digitalisierung der Welt schreitet voran. Das zeigt sich auch im Ranking der wertvollsten Unternehmen der Welt: Es wird von IT-Anbietern dominiert. Unter den Top 10 befinden sich nur noch wenige Vertreter der alten Garde.

    Mehr...
  • Empfehlungen im Internet regen zum Kauf an

    Social Media: Einfluss auf Kaufentscheidungen wächst

    Was kommt in den Einkaufswagen? Diese Frage beantworten immer mehr Internet-Nutzer mit Hilfe der Sozialen Medien. Auch wenn es Unternehmen und Dienstleistern nicht gefällt: Das Empfehlungsmarketing hat dank dem Internet eine ganz neue Dimension erreicht.

    Mehr...
  • Zahnarzt hält Zahntechnik-Instrumente in der Hand

    Bruxismus (unbewusster Zahnkontakt), Parafunktionen (Knirschen, Pressen) und andere starke Beanspruchung der Zähne führen häufig zu Zahnhartsubstanzverlusten. Neben einer Schädigung der Zähne kann es hierdurch auch zu einer Veränderung der Bisslage kommen. In diesen Fällen wird die ursprüngliche Bisslage durch eine prothetische Bissanhebung wiederhergestellt. Doch wie bereits Henry Ford wusste, der größte Feind der Qualität ist die Eile.

    Mehr...
    Forscher entwicklen Fallmanagementsystem für Hausarztpraxen

    Ein Hausarzt, wenn man ihn braucht: 1,26 Millionen für IT-Projekt

    Unter dem Motto „Ein Hausarzt, wenn man ihn braucht“ entwickelt eine Forschungsgruppe derzeit ein IT-gestütztes Fallmanagementsystem für Hausärzte. Damit sollen sich Patienten und Ärzte sicher austausachen können, der Gang in die Praxis damals oftmals entfallen. Das Projekt ist so vielversprechend, dass der Bundesausschuss es jetzt fördert.

    Mehr...
  • Schwarzarbeit lohnt sich nicht

    Haushaltshilfe anmelden hilft Steuern sparen

    Viele Haushäterinnen und Putzfrauen in Deutschland arbeiten schwarz – auch in Arzthaushalten. Dabei haben beide Seiten etwas davon, wenn die Tätigkeit als Haushaltshilfe bei der Minijob-Zentrale angemeldet wird.

    Mehr...
  • Deutschlands Ärzte sind gestresst: Wirtschaftlicher Druck und Zeitmangel machen nicht nur Praxisinhabern, sondern auch Klinikärzten immer mehr zu schaffen. Immerhin: Für den Stressabbau greifen Mediziner zu deutlich gesünderen Methoden als die meisten Manager und Arbeitnehmer.

    Mehr...
  • Um die medizinische Versorgung der Patienten zu erhalten, fordert der stellvertretende KBV-Vorstandsvorsitzende Dr. Stephan Hofmeister, unrentable Krankenhausstandorte nicht zu schließen, sondern in moderne fachärztliche Zentren umzuwandeln.

    Mehr...
  • Kita-Kosten im Deutschlandvergleich

    In diesen Städten ist die Kinderbetreuung am teuersten

    Ärztinnen und MFA, die nach der Geburt ihres Kindes wieder berufstätig sind, muss den Nachwuchs meist außerhäusig betreuen lassen. Den Service gibt es leider nicht umsonst, im Gegenteil: Vor allem in Ballungsräumen ist die Kinderbetreuung ausgesprochen teuer. In welchen Städten Eltern besonders tief in die Tasche greifen müssen, zeigt ein aktueller Vergleich.

    Mehr...