Aktueller Steuertipp

Finanzamt muss Verkauf wertloser Aktien anerkennen

Wer in Aktien investiert, der erhofft sich davon einen finanziellen Gewinn. Doch es kann auch der Fall einer Negativentwicklung eintreten. Dann entsteht die Frage, wie mit den Aktien zu verfahren ist. Und: Welche Rolle spielen die Verluste in der Steuererklärung?

«Die Veräußerung von wertlos gewordenen Aktien stellt an sich noch keinen Missbrauch dar, deshalb muss das Finanzamt auch Verluste aus diesen Geschäften anerkennen,» erklärt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler. Im konkreten Fall hatte der Kläger wertlos gewordene Aktien an eine fremde Person verkauft und als Gegenleistung andere, ebenfalls wertlose Wertpapiere erworben. Den entstandenen Verlust aus den wertlos gewordenen Aktien machte der Kläger in seiner Einkommensteuererklärung geltend. Das Finanzamt sah in dem Vorgang eine missbräuchliche Gestaltung.

Das Finanzgericht entschied anders: Schließlich ist niemand verpflichtet, wertlose Anteilspapiere zu behalten, so das Gericht. Die Verkaufsverluste können daher mit Gewinnen aus dem Verkauf anderer Aktien verrechnet werden.

Probleme gibt es nur dort, wo ein Näheverhältnis zwischen Verkäufer und Käufer besteht, etwa bei Familienangehörigen. Nur dann kann ein Missbrauch vermutet werden. Gegen das Urteil hat die Finanzverwaltung Revision beim Bundesfinanzhof eingelegt (Az.: VIII R 9/17).

«Lehnt das Finanzamt in ähnlichen Fällen die Anerkennung von Veräußerungsverlusten wertlos gewordener Aktien ab, so sollte gegen den Steuerbescheid Einspruch eingelegt und das Ruhen des Verfahrens beantragt werden», rät Klocke.

Anzeige

Datenschutz in der Arztpraxis: Patientenunterlagen vor unbefugter Einsicht schützen

Ärzte und Praxisteam müssen sicherstellen, dass kein Unbefugter Zugriff auf Praxis- oder Patientendaten erhält. Der PC muss deswegen auch bei nur kurzzeitigem Verlassen des Arbeitsplatzes immer ges... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Grafik der Woche

Glücklich, wer 1997 Amazon-Aktien gekauft hat


Rendite mit Risiko

Geld in Aktien anlegen: Einsteiger-Tipps für Ärzte


Vermögensaufbau

Warum Ärzte für ihren Vermögensaufbau unbedingt Aktien brauchen


Absturz der Wall Street

Kursrutsch an den Börsen – Anleger können gelassen bleiben


Außergewöhnliche Belastung

Unterhalt für studierende Kinder bei der Steuer absetzen


Anzeige