Altersvorsorge

  • immobilien als Altersvorsorge

    Wenn das schöne Haus zur Last wird

    Immobilien sind eine ideale Altersvorsorge – allerdings nur, wenn die Eigner zuvor einige Grundweisheiten bedacht haben. Sonst können die eigenen vier Wände schnell zur „Altersfalle“ werden.

    Mehr...
  • Viele Kunden kaufen Lebensversicherungen, weil sie eine Geldanlage wünschen, um die sie sich nicht mehr kümmern müssen. Die Renditen der Lebensversicherer schaffen Anleger aber auch allein – und bleiben dabei flexibler.

    Mehr...
  • Thoughtful business woman documents in office

    Einen Rechtsstreit kann kein Arzt gebrauchen. Und doch sind die rechtlichen Risiken eines niedergelassenen Mediziners zahlreich. Rufschädigung im Internet oder in sozialen Netzwerken, Auseinandersetzungen mit Mitarbeitern, Streit wegen Abrechnungen mit Krankenkassen oder defekt gelieferte Praxisgeräte sind nur einige Beispiele.

    Mehr...
    Altersvorsorge von niedergelassenen Ärzten

    Praxisabgabe: Durchschnittlicher Praxiswert gesunken

    Der durchschnittliche Praxiswert von Arztpraxen ist in den letzten fünf Jahren um 50 Prozent gefallen. Das gefährdet den Praxisverkauf und damit die Altersvorsorge vieler niedergelassener Ärzte.

    Mehr...
  • Wie viel Geld brauchen Sie , wie viel wollen Sie im Alter haben? Wunsch und Wirklichkeit werden auch künftig auseinanderdriften. Mit gezielter Vermögensplanung können Sie das Delta aber verkleinern.

    Mehr...
  • Praxisverkauf als Altersvorsorge

    Falsche Erwartungen beim Praxisverkauf

    Ärzte, die ihre finanzielle Altersvorsorge vor allem auf den späteren Verkaufserlös ihrer Praxis aufbauen, sollten die damit zweifellos verbundenen Risiken nicht unterschätzen.

    Mehr...
  • Arzt hält Medikament in der Hand

    Der Bundeseinheitliche Medikationsplan ist seit Oktober verpflichtend, – jedoch nur in Papierform. Dabei birgt gerade die Nutzung eines elektronischen Medikationsplans neue Möglichkeiten für die intersektorale Zusammenarbeit. Denn dieser erleichtert nicht nur den Informationsfluss zwischen Facharzt und Hausarzt, sondern auch die Übermittlung von Informationen zwischen Arzt und Apotheker.

    Mehr...

    Alterssicherung ist eine Frage des Anlagegeschicks. Und der altersabhängigen Depotmischung. Die darf bei Jüngeren mehr Risiko bergen, als bei älteren Anlegern. Wir verraten Ihnen, wie Sie’s richtig machen.

    Mehr...
  • Vorsorgewillige Niedergelassene kommen an der Rürup- oder Basisrente kaum vorbei. Allerdings, so warnt A&W-Autor Claus Cory, nützt die staatliche Förderung wenig, wenn man bei einem schlechten Versicherer landet.

    Mehr...
  • Viele fühlen sich bei ihrer privaten Altersvorsorge überfordert. Die Vielfalt des Angebots und die Furcht vor falschen Entscheidungen wirken abschreckend. Leider steigt auch die Zahl der unseriösen Offerten.

    Mehr...
  • Was die Zukunft bringt

    Errechnen Sie Ihre Versorgungslücke!

    Alter hat Zukunft. Wollen wir’s hoffen. Sicher ist nur: In der Zukunft wartet das Alter auf uns. Und mit ihm die Zeit, in der wir von Erspartem und erworbenen Ansprüchen leben müssen. Rechnen Sie aus, was Sie später brauchen.

    Mehr...
  • Jetzt Verträge abschließen

    Riester-Rente: So attraktiv wie nie zuvor

    Zwei Gründe, warum sich die Riester-Rente in Zukunft immer mehr lohnt: Die staatlichen Zulagen steigen und die Rente ist garantiert. Doch sollte man bei der Auswahl der Riester-Anlage Sorgfalt walten lassen.

    Mehr...