Immobilien

  • Typische Streitfrage zwischen Mieter und Vermieter

    Betriebskosten: Wer trägt die Gebühren beim Mieterwechsel?

    Die meisten Umzüge finden unterjährig statt, so dass bei den Betriebskosten eine Zwischenablesung notwendig wird. Diese kann man vom Versorger durchführen lassen, allerdings fallen dann Gebühren an. Wie so oft steht dann die Frage im Raum, wer diese Kosten tragen muss: Ex-Mieter oder Vermieter? Vor Gericht wurde die Frage nun geklärt.

    Mehr...
  • Ärzte, die eine Immobilie kaufen, müssen diese häufig noch abbezahlen. Überweist ihr Mieter nicht pünktlich, kann das Finanzierungsmodell schnell ins Straucheln geraten. Dennoch dürfen Eigentümer solche unzuverlässigen Mieter nicht einfach rauswerfen.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Eine theoretische Grundlage mit 8 praktischen Hinweisen

    Honorarärzte – riskante Verträge erkennen und meiden

    Arzt schüttelt Mann lachend die Hand

    Wenn die eigenen diagnostischen und therapeutischen Kapazitäten eines Krankenhauses nicht ausreichen, überbrücken viele Kliniken ihre Personalengpässe mit der Verpflichtung von Honorarärzten. Diese Arztgruppe ist freiberuflich in die prä- und poststationäre Versorgungskette eingebunden. Bei der entsprechenden Vertragsgestaltung ist deshalb viel Fingerspitzengefühl gefordert.

    Mehr...
    Für diese Variante sollten sich Ärzte entscheiden

    Zinsaufschlag oder Bereitstellungszinsen? Laufzeit elementar

    Die meisten Häuslebauer müssen einen Hypothekenkredit zur Finanzierung aufnehmen. Wird das Darlehen aber nicht auf einmal, sondern nach und nach abgerufen, verlangt die Bank Bereitstellungszinsen. Diese sind relativ hoch. Doch es gibt Alternativen.

    Mehr...
  • Zieht ein Mieter aus, kommt es leider immer wieder zu Streitigkeiten über den Zustand der Immobilie, aber auch über die noch zu zahlenden Nebenkosten. Als Sicherheit hat der Vermieter zu diesem Zeitpunkt noch die Kaution in der Hand. Doch welche Ansprüche darf er damit tatsächlich verrechnen? Die Frage wurde jetzt in einem Urteil beantwortet.

    Mehr...
  • Für die Finanzierung einer Immobilie nehmen Käufer meist einen Kredit auf und zahlen dann jeden Monat Zinsen und Tilgungsraten zurück. Für erfahrene Anleger gibt es eine Alternative: das endfällige Darlehen. Auch für viele Ärzte ist dieser Weg eine Alternative. Allerdings eine mit hohem Risiko.

    Mehr...
  • Arzt im Gespräch mit Finanzberaterin blickt auf Unterlagen

    Auch bei vermeintlich klarer Ausgestaltung des Honorararztvertrags ergeben sich in der Praxis oftmals Deckungslücken, die im Falle einer Inanspruchnahme wegen Behandlungsfehlers für einen Honorararzt existenzbedrohend sein können, wie der folgende Fall zeigt.

    Mehr...
    Nicht nur eine Frage der Finanzierung

    Praxisimmobilie: Mieten oder kaufen – was ist sinnvoller?

    Die Zinsen sind historisch niedrig – für die Mieten, vor allem in Ballungsräumen, gilt das Gegenteil. Kein Wunder, dass viele Niedergelassene derzeit über den Kauf eigener Praxisräume nachdenken. Doch lohnt das Investment wirklich?

    Mehr...
  • Wie können Sie Ihre Immobile am gewinnbringendsten nutzen, wenn Sie keine Erben haben? Zu den herkömmlichen Möglichkeiten, wie die Immobile zu verkaufen oder zu vermieten, gibt es auch andere Wege den verdienten Ruhestand finanziell abzusichern.

    Mehr...
  • Schönheitsreparaturen direkt nach dem Kauf

    Kosten für bauliche Maßnahmen beim Fiskus absetzen

    Direkt nach dem Kauf lässt der Eigentümer die Immobilie umgestalten. Will er die Kosten für die baulichen Maßnahmen beim Fiskus absetzen, muss er aufpassen: Schönheitsreparaturen darf er unter Umständen nicht als sofortige Werbungskosten absetzen.

    Mehr...
  • In der Regel gelten Mieteinnahmen beim Finanzamt nicht als Gewerbe-Einkünfte. Es kann jedoch Ausnahmen geben, etwa wenn mit der Vermietung zusätzliche Leistungen in Rechnung gestellt werden. Ein solcher Fall beschäftigte das Finanzgericht Baden-Württemberg.

    Mehr...
  • In den vergangenen Wochen verlangten die Banken für Immobilienkredite deutliche Aufschläge. Die Baufinanzierung wird teurer. Dennoch besteht kein Grund zur Panik.

    Mehr...