Finanztest

Nur noch 14 Kreditinstitute bieten kostenlose Girokonten an

Immer mehr Banken, Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken drehen an der Gebührenschraube. Für Kunden wird es nach Einschätzung der Stiftung Warentest dadurch schwieriger, ein Gratiskonto ohne Bedingungen zu finden.

Ein Girokonto gibt es immer seltener gratis. Ein aktueller Finanztest der Stiftung Warentest von 152 Banken und Sparkassen, Direkt- und Kirchenbanken sowie Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland zeigt: Nur 14 von 380 geprüften Angeboten sind ohne Wenn und Aber kostenlos. Vor einem Jahr zählten die Experten noch 20 kostenlose Girokonten. Weitere 90 Girokonten, die einschließlich Girocard und allen Buchungen nicht mehr als 60 Euro im Jahr kosten, sind aus ihrer Sicht günstig.

„Auffällig ist, dass Gebühren erhöht werden, eingeführt werden oder kostenlose Konten mit Bedingungen verknüpft werden, beispielsweise einem monatlichen Geldeingang“, sagte „Finanztest“-Expertin Heike Nicodemus der „Deutschen Presse-Agentur“. Generell drehten die Kreditinstitute an verschiedenen Stellschrauben, weil es angesichts von Niedrigzinsen immer schwieriger wird, ihre Services zu finanzieren. Der Bundesgerichtshof hatte den Gebührenerhöhungen kürzlich Grenzen gesetzt.

Online-Vergleich von Stiftung-Warentest schafft Durchblick

Die aktuellen Ergebnisse hat die Zeitschrift „Finanztest“ anhand einer Modellkundin ermittelt, die ein regelmäßiges Gehalt bekommt, das Girokonto online führt und es durchschnittlich nutzt. „Wir stellen dabei allerdings fest, dass immer weniger Konten deutlich unter 60 Euro liegen“, sagte Nicodemus gegenüber „dpa“. In dem Fall lohne es sich, genau hinzuschauen und gegebenenfalls zu wechseln.

Als kostenlos definiert die Stiftung Warentest: keine Grundgebühr, keine Gebühr für Kontoauszug, Buchungen, Girocard und beim Geldabheben am Automaten im eigenen Bankenpool sowie keine Bedingungen wie regelmäßiger Geld- und Gehaltseingang in einer bestimmten Höhe. Hier finden Sie die 14 kostenlosen Girokonto-Modelle im neutralen Online-Vergleich von Stiftung Warentest.

Anzeige

Kostenfreie Online-Fortbildung – exklusiv für MFA/ZFA & Praxismanager

MFA und Praxismanager bilden den Grundstein jeder Praxis – ohne sie würde der Praxisalltag nicht funktionieren. Doch im geschäftigen Praxisalltag kann es vorkommen, dass wenig Zeit für die indivi... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Minijobber

So stellen Ärzte Praxispersonal privat sauber an


Altersvorsorge

Lebensversicherung: Garantiezins sinkt 2022 noch weiter


Stiftung Warentest

Girokonten vergleichen: Stiftung Warentest öffnet Datenbank für alle


Deutschlands Sparer

Über 7 Billionen Euro gespartes Geldvermögen: Privathaushalte immer reicher


Kontaktlos bezahlen

EuGH: Banken haften für unbefugte Transaktionen mit gestohlenen Karten