Arzt & Kapital

  • Strategische Ruhestandsplanung für Ärzte, Teil 7

    Ruhestandsplanung: Nachfolger gesucht

    Bevor sich niedergelassene Ärzte in den Ruhestand verabschieden, müssen sie eine große Herausforderung meistern: die Abgabe ihrer Praxis. Was Sie bei der Nachfolgeregelung beachten müssen, erfahren Sie im siebten Teil der Reihe „Strategische Ruhestandsplanung für Ärzte“.

    Mehr...
  • Wer eine Praxis verkauft, sollte zur Bewertung Zeitwerte des Anlage- und Umlaufvermögens nach Ablauf des Zeitraums der Gewinnprognose berechnen. In der Regel ist die Nutzungsdauer der Praxissubstanz erheblich länger und vom Käufer finanziell zu vergüten.

    Mehr...
  • Old and young holding hands on light background, closeup

    Die Frage der Zulässigkeit lebensverlängernder Maßnahmen bei Schwerst-Demenzkranken stellt sich in unserer überalterten Gesellschaft immer häufiger. Vor allem aber für Ärzte, die entsprechende Patienten in Pflegeheimen betreuen, hat sie besondere Bedeutung.

    Mehr...

    Staatliche Zuschüsse für Hausbau und Wohnungskauf: Eltern können ab dem 18. September das neu eingeführte Baukindergeld beantragen. Um die Fördermittel zu beziehen, müssen aber einige Voraussetzungen erfüllt sein.

    Mehr...
  • In Zeiten von niedrigen Zinsen und starken Schwankungen an den Börsen suchen Anleger nach Möglichkeiten, ihr Geld zu investieren. Gold ist der Klassiker, aber einige Mutige versuchen es auch mit Diamanten. Doch es lauern viele Fallstricke.

    Mehr...
  • Von den Bestseller-Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik

    Die 8 besten Experten-Tipps, um Ihr Geld zu retten

    Ob kleine Ersparnisse oder großes Vermögen: Die Deutschen machen sich Sorgen um ihr Geld. Was sollte man in diesen wirtschaftlich unsicheren Zeiten als Privatperson machen und was sollte man tunlichst unterlassen? Wir haben jemanden gefragt, der es wissen muss, denn er hat genau diese Entwicklung vorhergesagt: Der Ökonom und Bestseller-Autor Marc Friedrich.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Außergerichtliche Schadensbearbeitung

    Schlichtungsverfahren: Im Rückblick sieht alles anders aus

    Patientin im Gespräch mit Arzt

    Schlichtungsverfahren können helfen, Streitigkeiten zwischen Arzt und Patient gemeinsam und gütlich zu lösen. Die Schlichtungsstelle soll hierbei in der Position eines neutralen Dritten auftreten, der nach Sachverhaltsprüfung durch einen medizinischen Sachverständigen sowie einen Juristen eine für beide Seiten unverbindliche Empfehlung ausspricht.

    Mehr...
    Quereinstieg in die Allgemeinmedizin

    Bis zu 9.000 Euro: Das umstrittene Förderprogramm

    Die einen heißen das neue Förderprogramm zum Quereinstieg in die Allgemeinmedizin willkommen, die anderen regieren empört darauf. So auch der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands. Der Präsident des Verbandes, Josef Düllings, kritisierte „die enorme Abwerbeprämien für Krankenhausärzte“.

    Mehr...
  • Immobilienbesitzer und –käufer schauen gern auf die Bruttomietrendite, um die Attraktivität eines Objekts einzuschätzen. Doch die zeigt nur die halbe Wahrheit.

    Mehr...
  • Die Grafik zeigt die Fälle von Diebstahl durch Sprengung von Geldautomaten in den einzelnen Bundesländern im Jahr 2016. Kräftig zum Anstieg beigetragen hat das Bundesland Nordrhein-Westfalen.

    Mehr...
  • Leasing besser als Finanzierung?

    Praxisübernahme: Leasing schont Eigenkapital

    Wer eine Praxis übernimmt, stellt sich auch die Frage nach der Finanzierung des Inventars. Eine wichtige Rolle spielen dabei Steuerlast und die Liquidität.

    Mehr...
  • Gier, Euphorie, Panik – gerade Börsenneulingen fällt es schwer, Kurse an den Märkten nüchtern zu bewerten. Die aktuellen Schwankungen machen das nicht leichter. Wie Profis vernünftige Entscheidungen treffen und ihre Gefühle im Zaum halten.

    Mehr...