Fristverlängerung

Steuerfreier Corona-Bonus jetzt bis März 2022 möglich

Es bleibt aber bei der Höchstgrenze von 1500 Euro. Das heißt: Wer im Jahr 2020 bereits 1500 Euro als Corona-Bonus von seinem Arbeitgeber erhalten hat, kann 2021 oder 2022 nicht nochmals eine steuerfreie Auszahlung bekommen.

Hat ein Unternehmen seinen Beschäftigten 2020 einen Corona-Bonus von 1000 Euro gezahlt, kann jetzt bis zum 31. März 2022 nochmals ein Bonus von 500 Euro gewährt werden. Wurde 2020 kein Corona-Bonus gewährt, darf bis 31. März 2022 der Höchstbetrag ausgeschöpft werden. Wird der Bonus als Sachzuwendung geleistet, sollte der Arbeitnehmer den Zeitpunkt des Empfangs schriftlich bestätigen.

Wichtig zu wissen: Wer zwei oder mehr Dienstverhältnisse bei jeweils einem anderen Arbeitgeber hat, darf die Corona-Sonderleistung von bis zu 1500 Euro für jedes Dienstverhältnis erhalten, auch innerhalb eines Kalenderjahres.

Anzeige

Kostenfreie Online-Fortbildung – exklusiv für MFA/ZFA & Praxismanager

MFA und Praxismanager bilden den Grundstein jeder Praxis – ohne sie würde der Praxisalltag nicht funktionieren. Doch im geschäftigen Praxisalltag kann es vorkommen, dass wenig Zeit für die indivi... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Bund-Länder-Gespräche

Corona-Schutzimpfung in Arztpraxen schon ab Ende März möglich?


Für wen sich die Zahlung lohnt

Frist beachten: Zahlung freiwilliger Rentenbeiträge noch bis 31. März möglich


Was Anleger jetzt tun sollten

Corona-Crash: Der Abgesang auf die Aktienhausse ist verfrüht


Kinderbonus

Gutverdiener haben nichts vom Corona-Kinderbonus


1500 Euro steuerfrei

Corona-Bonus: Was Sie beachten müssen