Steuern

  • Heilen ist zwar gewerbesteuerfrei, doch wenn die so genannte „Abfärberegelung“ greift, können alle Einkünfte der Praxis gewerbesteuerpflichtig werden.Hier erfahren Sie, wie Sie das vermeiden können.

    Mehr...
  • Wie schnell man seinen Steuerbescheid bekommt, hängt vor allem vom Wohnort ab. Für seinen neuen Tempocheck hat der Bund der Steuerzahler die Bearbeitungszeiten der Finanzämter quer durch Deutschland recherchiert. In vier Bundesländern hat man deutlich an Tempo zugelegt. Zwischen den schnellsten und den langsamsten Finanzämtern liegen aber noch immer 30 Tage.

    Mehr...
  • Der Steuererklärungs-Countdown läuft

    Wie Ärzte Ärger wegen Verspätungen vermeiden können

    In wenigen Tagen muss die Steuererklärung 2016 beim Finanzamt sein. Wie Ärzte Ärger wegen Verspätungen vermeiden können, erklären wir im folgenden Beitrag.

    Mehr...
  • Die unendliche Geschichte zur steuerlichen Berücksichtigung des häuslichen Arbeitszimmers hat eine neue Episode: Der Bundesfinanzhof hat wieder einmal zur Absetzbarkeit des heimischen Büros entschieden. Viele Ärzte könnten von dem aktuellen Urteil profitieren.

    Mehr...
  • Belege sammeln kann sich lohnen: Egal, ob Brille, Kur oder orthopädische Schuheinlagen – Ausgaben für die Gesundheit mindern die Steuerlast – auch bei Ärzten und ihren Mitarbeitern. Anerkannt werden die Kosten aber erst ab einer bestimmten Grenze – und die ist für jeden Steuerzahler anders.

    Mehr...
  • Neue Strategie im Umgang mit Finanzbehörden

    Unternehmer: Lieber Steuerrisiken als Steuerlast minimieren

    Das spürbar härtere Vorgehen der Finanzbehörden bei der Prüfung und Verfolgung von Steuer-Verstößen zeigt Wirkung: Wie die Ergebnisse einer Untersuchung zeigen, ändern immer mehr Unternehmer ihre Steuerstrategie. Statt maximaler Ersparnisse steht jetzt die Risiko-Minimierung im Vordergrund.

    Mehr...
  • Übernimmt der Praxisinhaber die Kosten für ein Monatsticket seiner MFA, fällt für die Zuwendung nicht zwangsläufig eine Steuer an. Wer die Fahrkarte genügend beruflich nutzt, zahlt keine Abgabe an das Finanzamt. Dafür gibt es jedoch zwei Berechnungsmethoden.

    Mehr...
  • Bundesfinanzhof urteilt in zwei Fällen

    Zuzahlung für Firmenwagen mindert geldwerten Vorteil

    Leistet ein Arbeitnehmer Zuzahlungen für die private Nutzung eines Firmenwagens, dann mindert dies seinen geldwerten Vorteil aus der Nutzungsüberlassung. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in zwei Urteilen zum Thema private Fahrten entschieden.

    Mehr...
  • Verheiratere Ärzte müssen bei hohen Einnahmen aufpassen

    Gemeinschaftskonto: Hohe Einzahlungen können Schenkungssteuer auslösen

    Verheiratete Ärzte müssen aufpassen. Vermögenstransfers an den Ehepartner können unerwartet Schenkungssteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck.

    Mehr...
  • Gute Mitarbeiter zu finden ist schwierig, diese dann dauerhaft an die Arztpraxis zu binden teilweise noch schwieriger. Viele Arztpraxen bieten ihren MFA deshalb zusätzliche Anreize. Das kann beispielsweise der Zuschuss zum Fitness-Center sein oder auch die private Nutzung von Arbeitsgeräten. Steuerberater Dennis Janz LL.M., Fachberater im ambulanten Gesundheitswesen (IHK), stellt eine besondere Form der Zuwendung für die MFA vor.

    Mehr...