Förderung

Thüringen bietet Geld und Hilfe beim Praxis-Einstieg

Die Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung in Thüringen, vor fünf Jahren von der KV Thüringen und dem Freistaat Thüringen errichtet, hat sich erfolgreich etabliert.

Sie unterbreitet Medizinstudierenden und jungen Ärzten Förder­angebote bei der Famulatur in einer Hausarztpraxis, beim ambulanten Segment des Praktischen Jahres, bei der ambulanten fachärztlichen Weiterbildung und beim Berufseinstieg.

Voraussetzung ist, dass sie nach Abschluss ihrer Weiterbildung vier Jahre in der ambulanten medizinischen Versorgung in Thüringen arbeiten.

Im Mittelpunkt der Förderung steht nach Angaben der Vorsitzenden der KV Thüringen, Dr. Annette Rommel, das Thüringen-Stipendium für Ärzte in Weiterbildung im ambulanten Bereich. Bis zu 60 Monate lang werden hier monatlich 250 Euro gezahlt.

Derzeit erhalten 106 künftige Allgemeinmediziner und fünf künftige Augenärzte dieses Stipendium. Sieben weitere Anträge liegen vor. Neu im Förderpaket sind so genannte Stiftungspraxen, in denen junge Ärzte zunächst angestellt arbeiten, jedoch mit dem Ziel, die Praxis später zu übernehmen. Eine solche Praxis gibt es im Moment in Gräfenthal, eine weitere öffnet im Oktober in Gera.

Im Juli wurde die Stiftung zudem vom Thüringer Gesundheitsministerium damit beauftragt, die Anträge im Rahmen der Richtlinie des Landes zur Förderung der Ansiedlung von Ärzten im ländlichen Raum zu bearbeiten.

Bild: Fotolia/fotomek

Anzeige

Schlichtungsverfahren: Im Rückblick sieht alles anders aus

Schlichtungsverfahren können helfen, Streitigkeiten zwischen Arzt und Patient gemeinsam und gütlich zu lösen. Die Schlichtungsstelle soll hierbei in der Position eines neutralen Dritten auftreten, ... Mehr
Author's imageAxel SchirpProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Hospiz- und Palliativversorgung

Mehr Geld auch für Vertragsärzte


Medizingeräte mieten statt kaufen

Die günstigste Art der Finanzierung? Leasing in der Arztpraxis


Medizinische Fachangestellte

Mehr Geld für Auszubildende


Ohne Einlagensicherungsfonds wird es schwierig

Bank pleite! Geld weg?


Keine großen Überraschungen

Banksparplan: Geld sicher anlegen


Anzeige