Bis zu 60.000 Euro Zuschuss

Förderung für drei neue Hausärzte in Bremerhaven beschlossen

Noch bis zum 31. August 2016 können Hausärzte, die sich in Bremerhaven niederlassen wollen, einen Investitionskostenzuschuss von bis zu 60.000 Euro beantragen. Ein entsprechendes Förderpaket wurde von der Vertreterversammlung der KV Bremen beschlossen.

Die Vertreterversammlung der KV Bremen hat in ihrer Sitzung am 14. Juni 2016 ein Förderpaket beschlossen, das insgesamt drei Hausärzten die Niederlassung in Bremerhaven erleichtern soll. Die drei hausärztlichen Versorgungsaufträge wurden nach Maßgabe der Bedarfsplanungs-Richtlinie im Planungsbereich Bremerhaven-Stadt als förderfähig ausgewiesen. Das teilt die KV Bremen auf ihrer Homepage mit.

Gefördert werden können demnach Niederlassungen als Hausarzt, die erstmalige Schaffung eines hausärztlichen Angestelltenarbeitsplatzes sowie die Gründung eines hausärztlichen Medizinischen Versorgungszentrums in Bremerhaven. Als Fördermaßnahmen kommen die Gewährung von Umsatzgarantien und/oder von Investitionskostenzuschüssen oder eine Erhöhung des Regelleistungsvolumens in Betracht.Interessierte Ärzte können einen INvestitionskostenzuschuss von bis zu 60.000 Euro beantragen. Weitere Details können den KVHB-Förderrichtlinien entnommen werden.

Die Anträge für die genannten Fördermaßnahmen müssen schriftlich bis zum 31.08.2016 beim Vorstand der KVHB (Eingang bei der KVHB) beantragt werden. Bereits vorliegende Förderanträge werden bei der Auswahl natürlich berücksichtigt.

Mit dem Investitionszuschuss will die KV Bremen nach eigenen Angaben auch auf vergleichbare Förderprogramme in anderen Bundesländern reagieren. „Es ist ein Hase-und-Igel-Lauf um Ärzte und wir wollen nicht abgehängt werden“, so KV-Vorstand Dr. Jörg Hermann. Bisher unterstützte die KV Bremen Ärzte mit einer Umsatzgarantie und einer Erhöhung des Regelleistungsvolumens. Das Förderpaket wurde nun um den Investitionszuschuss in Höhe von maximal 60.000 Euro erweitert. Finanziert wirddas Paket hauptsächlich aus dem Strukturfonds.

FeedbackSenden
Anzeige

CGM bindet erste Praxis an die Telematikinfrastruktur an

Nachdem CompuGroup Medical Deutschland AG als erster Komplettanbieter für alle notwendigen TI-Komponenten und -Dienste die Zulassung über die gematik erhielt, startete das Unternehmen nun die Instal... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Medizinische Fachangestellte

Höhere Tarifgehälter für Praxismitarbeiterinnen beschlossen


Fristen unbedingt beachten

Steuertermine 2018: Ein Überblick für Praxisinhaber


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Urteil

Höhere Zinsen für Gesellschafterdarlehen rechtens


Online-Verdienstrechner

Online-Verdienstrechner für Niedergelassene


Anzeige
Drucken