Bildergalerien

  • Nicht jede Leistung, die niedergelassene Ärzte erbringen, ist eine Heilbehandlung im klassischen Sinne. Das weckt Begehrlichkeiten beim Finanzamt und sorgt immer wieder für Verwirrung bei betroffenen Ärzten. Wir haben zusammengefasst, was Sie über das Thema Umsatzsteuerpflicht wirklich wissen müssen.

    Mehr...
  • Von A wie Altersvorsorge bis Z wie Zusatzversicherungen im Gesundheitsbereich – Risikoschutz und Vorsorge werden hierzulande großgeschrieben. Umso wichtiger sind Entscheidungshilfen für den Verbraucher, wie der erstmalig vergebene Award „Deutschland Beste Versicherungen“. Insgesamt 30 Preisträger wurden ausgezeichnet.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Das Wichtigste zur TI in nur 30 Minuten

    Kostenloses Webinar zum Thema Telematikinfrastruktur im August

    Webinar zum Thema Telematikinfrastruktur

    Das Thema Telematikinfrastruktur (TI) ist allgegenwärtig. In unserem Webinar „Expertenwissen: Das Wichtigste zur TI in nur 30 Minuten” möchten wir Ihnen als Praxisentscheider(in) die TI und deren Auswirkungen auf Ihren Praxisalltag in kompakter und übersichtlicher Form näherbringen.

    Mehr...

    Es müssen nicht immer Aktien, Immobilien oder Gold her, es darf auch mal ein Oldtimer sein. Da gibt es nämlich einige Modelle, die eine stabile Wertanlage sind oder sogar noch an Wert gewinnen werden. Hier die Top-Ten der Young- und Oldtimer.

    Mehr...
  • Bildergalerie „Zukunftsbild Heilberufler 2030“

    Was Heilberufler 2030 verdienen möchten – und andere Zukunftsaussichten

    Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat rund 400 Ärzte, Zahnärzte und Apotheker befragt, wie sie die künftigen Entwicklungen im Gesundheitswesen sehen. Besonders auffällig: Wenn es darum geht, welcher Brutto-Jahreslohn die Heilberufler künftig für angemessen halten, zeigen sich große Unterschiede zwischen den Fachbereichen.

    Mehr...
  • Ärzte gehören zu den Top-Verdienern in Deutschland, das gilt für niedergelassene wie angestellte Mediziner gleichermaßen. Allerdings gibt es zwischen den einzelnen Fachrichtungen beträchtliche Unterschiede: Die Differenz zwischen dem durchschnittlichen Einkommen eines Hausarztes und dem eines Radiologen beträgt beispielsweise mehr als 700.00 Euro. Welche Ärzte am meisten verdienen, zeigt Ihnen unsere Bildergalerie.

    Mehr...
  • Übergabe eines Rezepts in Apotheke

    Bei rezeptfrei erhältlichen Medikamenten verlassen sich Patienten auf den Apotheker oder informieren sich an anderer Stelle, bevor sie eine Entscheidung treffen. Die Wahl liegt in ihren Händen. Bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln und Medizinprodukten bestimmt oftmals allein der Arzt – nicht nur den Wirkstoff, sondern auch den Hersteller.

    Mehr...

    Der Umgang mit offenen Forderungen im medizinischen Bereich ist ungleich komplizierter als in anderen Branchen. Das liegt daran, dass Ärzte durch den hippokratischen Eid zur Verschwiegenheit über Patienten- und Gesundheitsdaten verpflichtet sind. Dennoch haben natürlich auch Praxisinhaber verschiedene Möglichkeiten, um den Zahlungsausfall zu verhindern.

    Mehr...
  • Teutonengrill ist retro – 2017 stehen Action und Abenteuer ganz oben auf der Liste der Urlaubsträume, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Einmal im Leben die Nordlichter sehen, eine Safari machen oder mit Delfinen schwimmen: In unserer Bildergalerie stellen wir Ihnen die Reiseträume der Deutschen vor.

    Mehr...
  • Mutiger bei der Gründung, vorsichtiger bei Investitionen

    Existenzgründung: Mehr Frauen in Heilberufen

    Frauen übernehmen auch im Bereich der Heilberufe immer stärker die Vorreiterrolle bei den Existenzgründungen. Waren in den Jahren 2012/13 noch 50,9 Prozent der Praxisgründer weiblich, ist der Frauenanteil in 2014/15 schon auf 54,8 Prozent angestiegen.

    Mehr...
  • Rangliste aus Verbrauchersicht

    Deutschlands Marken des Jahres 2016

    Auch in diesem Jahr wurde vom Marktforschungsunternehmen YouGov und dem Handelsblatt die Auszeichnung „Marke des Jahres“ vergeben. Wir präsentieren die wichtigsten Ergebnisse 2016 in unserer Bildergalerie.

    Mehr...
  • Kfz-, Hausrat-, Praxis-, Renten- oder Lebensversicherung: Es gibt wohl keinen Bundesbürger, der nicht mindestens drei Versicherungen auf seinen Namen laufen hat. Und die Tendenz, sich und seine Liebsten vor drohenden Gefahren finanziell abzusichern, steigt. Für die Versicherungswirtschaft ein lohnendes Geschäft. Wir stellen die umsatzstärksten Versicherungskonzerne in Deutschland vor.

    Mehr...