Arbeit und Beruf

Gehälter: Wo Berufseinsteiger am meisten verdienen

Wer nach dem Abschluss seines Studiums oder seiner Lehre den ersten Job antritt, sollte das aus finanzieller Sicht in Hessen tun. Wie der  Gehaltsreport der Online-Plattform Gehalt.de zeigt, liegen hier die Einstiegsgehälter am höchsten. Aber auch in Baden-Württemberg und Bayern verdienen Berufsanfänger gut.

In den neuen Bundesländern sind die Summen bei den Gehältern dagegen deutlich geringer. Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern: Ein Akademiker verdient nach dem Studium im Mittel knapp 33.600 Euro, ein ausgelernter Lehrling kommt gerade einmal auf gut 21.800 Euro.

Infografik: Was Berufseinsteiger verdienen | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Umsatzrechner für die Arztpraxis – objektiv, transparent und individuell

Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digi... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Diäten mal anders

Das verdienen Bundestagsabgeordnete


Tabakindustrie

E-Zigaretten-Umsatz explodiert


Grafik der Woche

Lohnniveau: Stuttgart top, Schwerin flop


Grippesaison

Grippesaison beschert Ärzten viel Arbeit


Grafik der Woche

Marktwert: Wo die "Einhörner" herkommen