Präzise Dokumentation

So kriegen Sie bei Reisemängeln Ihr Geld zurück

Wer nach einem Kongress noch ein paar Tage am Veranstaltungsort dran hängt und entspannen möchte, wünscht sich Erholung und paradiesische Zustände. Doch was kann der Arzt tun, wenn der Aufenthalt plötzlich zur Hölle wird? Hier die wichtigsten Schritte, wie man Reisemängel richtig geltend macht.

Im Pool schwimmen Algen, es gibt kein heißes Wasser im Bad und überall Baulärm. Wenn der Entspannungs-Urlaub nach dem Kongress zum Albtraum wird, sollte man vom Reiseveranstalter Geld zurückverlangen. Das funktioniert aber nur, wenn Sie die Mängel rechtzeitig und korrekt anzeigen – und bei einem Rechtsstreit alles beweisen können.

Häufig beschweren sich Urlauber nur an der Hotelrezeption. Doch juristisch reicht das nicht: Vertragspartner des Touristen ist bei Pauschalreisen in der Regel der Reiseveranstalter. Sie müssen Mängel präzise, am besten auf einer Liste, sowie unverzüglich dem Reiseleiter melden und Abhilfe fordern.

Am besten mit Beweisfotos oder Videos – und unter Zeugen. Zudem sollten Sie sich Beschwerde und ihren Termin schriftlich bestätigen lassen. Allerdings muss der Veranstalter auch die Möglichkeit haben, die Mängel innerhalb einer angemessenen Frist zu beseitigen.

Wurden die Mängel danach nicht behoben, müssen Sie nach der Rückkehr innerhalb eines Monats Ihre Ansprüche beim Reiseveranstalter per Einschreiben mit Rückschein geltend machen (§ 651g Abs. 1 BGB). Wichtig: Der Betrag, den Sie zurückverlangen, muss beziffert werden. Als Orientierungshilfe für die Höhe der Entschädigung oder die Minderung des Reisepreises nutzt man die Frankfurter Tabelle (www.tabelle.info/frankfurter_tabelle.html).

Permanenter Baulärm etwa berechtigt zu einer Preisminderung um 30 Prozent bei zwei Wochen Urlaub. Wenn aber nur eine Woche vom Dröhnen der Bagger begleitet wird, kommen lediglich 15 Prozent Minderung in Betracht. Zwar beruhen solche Tabellen auf früheren Gerichtsurteilen – sind aber alles andere als verbindend. Jeder Einzelfall ist anders. Wer daher den schnellen Erfolg sucht, schraubt seine Forderung sicherheitshalber etwas zurück. Wichtig dabei: Jeder Mangel berechtigt zu Preisminderungen, doch nur für die Zahl der Tage, an denen er bestand.

Auch wenn Sie verärgert sind, zahlt sich Diplomatie manchmal aus. Denn Reiseveranstalter gewähren aus Kulanz häufig Entschädigungen bei Urlaubsmängeln. Der Gang zum Rechtsanwalt lohnt sich daher erst, wenn wirklich nichts mehr geht. (Thomas Soltau)

Anzeige

Abrechnung 2.0

Längst gehören gedruckte EBM-Handbücher der Vergangenheit an, und Bestimmungen zur Abrechnung werden immer komplexer. Ärzten fehlt dadurch oft die Zeit, sich um ihre eigentlichen Aufgaben zu kümm... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Buchtipp der Woche

Taschendolmetscher für Ärzte


Aktion gilt für alle Neuwagen

VW-Aktionsangebote für Ärzte


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Berufsunfähigkeit

Spezielle Versicherung für Ärzte


IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte


Anzeige