Geld

  • 3 wichtige Antworten für Investoren

    „Die heimische Autobranche wird überschätzt“

    Viele Anleger investieren ihr Geld in Wertpapiere renommierter Automarken. Allerdings warnen Experten vor allzu hohen Erwartungen an die Autobranche. Nach Ansicht von Siegfried Rosmanith, Leiter der Niederlassung Ingolstadt bei der Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung GmbH steht sie aktuell nämlich vor großen Herausforderungen.

    Mehr...
  • Patienten wollen möglichst wenig Geld für Medikamente ausgeben und erwarten immer preisgünstige Alternativen? Das ist keinesfalls so, wie das „Healthcare-Barometer 2017“ zeigt. Die Mehrheit der Bundesbürger wünscht sich mehr Innovation und weniger Preiskampf.

    Mehr...
  • Wenn es um die Verschreibung von Medikamenten geht, sollen Ärzte zuerst an das Wohl des Patienten und dann erst an die Kosten denken. Das wünscht sich laut einer aktuellen Umfrage die Mehrheit der Bundesbürger. Geht es nach den Krankenkassen, sollen Ärzte künftig aber ein deutlich stärkeres Augenmerk auf das Thema Wirtschaftlichkeit haben.

    Mehr...
  • Ruf nach Abschaffung wird lauter

    Sind die Tage der 500-Euro-Scheine gezählt?

    Die Rufe nach der Abschaffung der 500-Euro-Scheine wurden in den letzten Wochen wieder lauter. Doch warum wird das eigentlich gefordert und welche Konsequenzen hätte die Abschaffung für Verbraucher? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

    Mehr...
  • Wer einen Nachfolger für seine Praxis sucht, hat es heute deutlich schwerer als in der Vergangenheit und wird sich gegebenenfalls auch mit finanziellen Einbußen abfinden müssen. Grund ist nicht nur das Finanzierungsproblem, sondern häufig auch ein Mangel an Kandidaten. So geht die Anzahl der Ärzte in grundversorgenden Fächern weiter zurück, gleichzeitig hält der Trend zu Anstellungen und Teilzeit an.

    Mehr...
  • Neue Praxen-Befragung

    Was das ZI von Ihnen wissen will

    Mehrere tausend niedergelassene Ärzte sind aufgerufen, Auskunft zur wirtschaftlichen Situation ihrer Praxis zu geben. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) schreibt dazu in den nächsten Wochen etwa jede dritte Praxis an.

    Mehr...
  • Morgens standen sie bereits vor der Praxis, zwei Kleintransporter der Polizei. Uniformierte Polizisten legten einen Durchsuchungsbeschluss vor. Das cholerische Poltern des Praxisinhabers machte es nur schlimmer – Computer, Unterlagen, beschlagnahmt… Patienten und Personal verwirrt.

    Mehr...
  • Medizinstudierende in Hessen

    600 Euro für Famulatur auf dem Lande

    Das Land Hessen will mit einem neu aufgelegten Stipendien-Programm den Standortnachteil einer Landarztpraxis gegenüber einer nahe gelegenen Stadtpraxis am Universitätsstandort ausgleichen.

    Mehr...
  • HzV-Vertrag in NRW

    Neu geschiedst ab Januar 2015

    In Nordrhein-Westfalen wurde der bestehende Vertrag zur Hausarztzentrierten Versorgung zwischen den Hausärzteverbänden Nordrhein und Westfalen-Lippe sowie einer Vielzahl von Krankenkassen neu geschiedst. Damit haben fast alle GKV-Versicherten in NRW Zugang zur Hausarztzentrierten Versorgung.

    Mehr...
  • Innovationsfonds – ja bitte?

    Aber bitte mit denen, die Zusammenarbeit können!

    Der Gesundheitsstandort Deutschland braucht besser integrierte Versorgungsstrukturen. Mit einem Innovationsfonds im geplanten Versorgungsstärkungsgesetz soll die Entwicklung, Erprobung und Umsetzung neuer Versorgungswege endlich Dynamik bekommen. Aber: Stärkt der Innovationsfonds auch tatsächlich diejenigen, die Wissen und Erfahrung mitbringen, wie nachhaltige Organisationsstrukturen und Geschäftsmodelle entstehen und betrieben werden können? Und: Welche Chancen zur Mitwirkung haben Gesundheitsregionen, die seit Jahren als Aktivposten für ein anspruchsvolles Versorgungsdesign unterwegs sind?

    Mehr...