Verlängerte Ausschreibungsfrist

German Medical Award: Ärzte können sich noch bis Ende August bewerben

Am 18. November wird der German Medical Award 2019 zum dritten Mal vergeben. Die Bewerbungsfrist wurde jetzt aufgrund eines zusätzlichen Awards verlängert. Ärzte können sich somit noch bis zum 31. August bewerben.

Mit dem German Medical Award zeichnet der German Medical Club in diesem Jahr zum dritten Mal Kliniken und niedergelassene Ärzte, Wissenschaftler sowie Unternehmen der Gesundheitsbranche für innovative Dienstleistungen, Lösungen und Produkte, besonderes
Engagement und eine fortschrittliche Patientenversorgung aus. Die Größe einer Einrichtung ist dabei kein Kriterium für die
Bewerbung.

Yvonne Esser, Initiatorin des German Medical Award und Vorsitzende des German Medical Club e.V., hat gemeinsam mit den anderen Initiatoren aufgrund der hohen Resonanz einen zusätzlichen Preis, den Digitalisierungs-Award, ausgelobt. So wird am 18. November im Rahmen der MEDICA in Düsseldorf nun auch ein Preisträger für die beste Leistung im Bereich Digitalisierung ausgezeichnet.

Unter https://germanmedicalaward.com/teilnehmen/ können Interessenten sich  über die Ausschreibungsvoraussetzungen informieren und für das Verfahren anmelden. Nach der ersten Prüfung erhalten die Bewerber dann die ausführlichen Unterlagen zur weiteren Vorgehensweise.

Es können sich Praktiker und Wissenschaftler aus den Fachbereichen Orthopädie, Neurologie, Neurochirurgie, Allgemeinmedizin mit dem Schwerpunkt Diabetologie, Hypertonie und Prävention bewerben. Für fachbezogene Unternehmen des Gesundheitssektors gilt keine Einschränkung im Fachgebiet. Weitere Fachbereiche sind „Academic“ und „Sozial – Medizin“.

Die Preisträger werden anhand umfangreicher Prüfungen und Analysen von einem hochkarätig besetzten medizinischen und wissenschaftlichen Gremium beurteilt.

„Entscheidend sind der Innovationsgrad, die fachliche Qualität und der Wille, sich zum Wohle der Patienten einzusetzen und weiterzuentwickeln. Die Auswahl durch die Jury unter Präsident Rechtsanwalt Helmut Becker folgt ausschließlich sachlich-fachlichen Kriterien“, sagt der Mönchengladbacher Kardiologe Prof. Dr. Georg V. Sabin, wissenschaftlicher Leiter des Awards und Mitglied des Beirats, der mit renommierten Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten und Wirtschaftsexperten besetzt ist und die Qualität des Bewerbungsverfahrens sicherstellt.

Anzeige

Unkompliziert und schnell Patienten für aktuelle Studien identifizieren

Klinische Studien sind die Grundlage für den Fortschritt in der Therapie. Gerade bei Patienten, die als austherapiert gelten. Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Für Ärzte und Krankenhäuser

Praxis-Homepage: Jetzt Doctor-Domains sichern


Zulassung des Dienstleisters online prüfen

Neues Verzeichnis erleichtert Ärzten die Steuerberater-Suche


Urteil des Sozialgerichts Landshut

Physiotherapeuten sind auch ohne eigene Praxisräume selbstständig


Angebote für Heilberufler

Neue Seminarreihe: Digitalisierung in der Praxis


Wirtschaftliche Probleme zwingen Selbstständige in die Knie

Zahl der Apotheken auf 30-Jahres-Tief