Forward-Darlehen

Günstige Anschlussfinanzierung sichern

Zuletzt bewegten sich die Hypothekenzinsen nur nach unten. Doch die Trendwende ist da. Wer bald eine Anschlussfinanzierung braucht, sollte jetzt ein Forward-Darlehen nehmen.

Ein Darlehen muss bald verlängert werden. Alle Experten gehen davon aus, dass das bald teurer wird. Erst im April 2011 hob die Europäische Zentralbank den Leitzins um 0,25 auf 1,25 Prozent an, um der schleichenden Inflation entgegenzuwirken. „Sowohl die US-Vorgaben als auch die zunehmende Inflationsangst in Deutschland selbst werden die langfristigen Zinsen weiter nach oben treiben. Für Finanzierungskunden empfehlen wir daher rasches Handeln und die Fixierung ihrer Konditionen auf möglichst lange Laufzeiten“, heißt es deshalb nicht ohne Grund beim Hypo-thekenvermittler Dr. Klein. Und Mitte 2011 erfolgte der nächste Zinsschritt der EZB nach oben (auf 1,50 Prozent). „Übers Jahr gesehen, könnte der Leitzins also leicht bei zwei Prozent und spürbar darüber liegen.

Mit einem Forwarddarlehen sichert man sich die Fortführung der Finanzierung zu aktuellen Niedrigzinsen, selbst wenn die Anschlussfinanzierung erst in zwei oder drei Jahren startet. Noch sind die Zinsen vergleichsweise günstig, in einigen Jahren kann das ganz anders aussehen. Dieser Folgekredit ist im Prinzip ein gewöhnliches Darlehen, das zwar zu aktuellen Konditionen geschlossen wird, aber erst später startet. Als Gegenleistung für die Sicherung der heutigen Darlehenszinsen berechnet die Bank einen kleinen Zinsaufschlag. Für jeden Monat, der bis zur Auszahlung des Darlehens vergeht, fallen in der Regel 0,01 bis 0,04 Prozentpunkte Extrazins an.

Beispiel: Ein Darlehen über 100.000 Euro mit zehnjähriger Bindung würde jetzt 4,5 Prozent Zinsen kosten. Die monatliche Rate beträgt bei einem Prozent Anfangstilgung 458 Euro. Bei einem Zinsplus von 0,02 Prozentpunkten verteuert sich ein in drei Jahren startendes Anschluss-Darlehen auf 5,22 Prozent und erhöht die Monatsrate auf 518 Euro. Über zehn Jahre gesehen müsste der Kreditnehmer insgesamt 7.200 Euro mehr an die Bank überweisen. Aber: Müsste der Schuldner in drei Jahren einen neuen Anschlusskredit mit beispielsweise 6,5 Prozent aufnehmen, wäre die Gesamtbelastung weit höher.

Anzeige

CGM ermöglicht TI-Anbindung ohne Aufpreis

Bereits 30.000 Ärzte und Zahnärzte ließen ihre Praxis durch CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) kostenneutral an die Telematikinfrastruktur (TI) anbinden. Sowohl Basisausstattung als auch die l... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Niedringzinsphase

Zinsen über vier Prozent



Urteil

Höhere Zinsen für Gesellschafterdarlehen rechtens


Verhandlungsposition stärken

Anschlussfinanzierung - Konditionen sichern


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Anzeige