Übersicht behalten

Warum Controlling in der Arztpraxis so wichtig ist

Bestenfalls stagnierende Einnahmen, dafür aber höhere Ausgaben und deshalb sinkende Gewinne – Alltag in deutschen Praxen. Experten raten Ärzten zu mehr Controlling, damit sie zum Geld nicht auch noch den Überblick verlieren.

Sinkende Praxisgewinne als Folge einer sich immer weiter zwischen Umsatz und Kosten öffnenden Schere – in solchem Umfeld kann eine finanzwirtschaftliche Schieflage nur der Praxisinhaber vermeiden, der seine reale wirtschaftliche Position jederzeit korrekt und zeitnah bestimmen kann. Können Sie das?

Konzerne beschäftigen dafür Legionen von Controllern. Praxen und deren Inhaber sind da weitgehend auf sich gestellt. Also müssen Niedergelassene selbst in der Lage sein, betriebswirtschaftliche Zahlen zu verstehen, bevor sie in ganz ausweglosen Situationen teure Fachleute zu Rate ziehen. Nur so gelingt eine an tatsächlichen Gegebenheiten orientierte Steuerung der Arztpraxis. Dazu erweitert die intensive Auseinandersetzung mit den ökonomischen Zusammenhängen das unternehmerische Potenzial des Arztes „on the job“.

Anzeige

Genaue Arbeitszeiterfassung ohne Mehraufwand

Eine detaillierte Arbeitszeiterfassung ist fair und bringt Klarheit über geleistete Arbeitsstunden für Arzt und Personal. Darüber hinaus ist sie für Praxen, in denen Minijobber oder Praktikanten b... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Buchführung

Warum exakte Buchführung so wichtig ist


Arztinformationssysteme

Arztpraxis analog? Unvorstellbar!


Umsatzzahlen

Umsatzprognose in der Arztpraxis – Keine Kaffeesatz-Leserei mehr!


Existenzsicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung – unverzichtbar für jeden Arzt


Fristen unbedingt beachten

Steuertermine 2018: Ein Überblick für Praxisinhaber


Anzeige