Corona-Krise

Hamsterkäufe auch bei Online-Apotheken

Mit dem Bekanntwerden der ersten Coronavirus-Fälle kurz nach Karneval in NRW und auch schon zuvor im Januar in Bayern folgten die ersten Hamsterkäufe. Die Regale in den Supermärkten, Drogeriemärkten und Apotheken sind wie leergefegt.

Die Hamsterkäufe aufgrund der Corona-Krise beschränken sich aber nicht nur auf Lebensmittel, sondern zeigen sich auch bei Online-Apotheken und bei Online-Fachhändlern für Hygieneartikel. Eine Auswertung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform Boniversum GmbH zeigt einen deutlichen Anstieg der Kaufabsichten bei Online-Apotheken. Aktuell verzeichnet man 62 Prozent mehr Anfragen, als im Vergleich zum Vorjahr. Fachhändler von Hygieneartikeln verzeichnen derzeit 46-mal mehr Anfragen.

128 Prozent mehr Anfragen bei Online-Apotheken in den ersten Tagen

Besonders in den ersten Tagen nach Bekanntwerden der vorsorglichen Quarantäne-Anordnungen im Kreis Heinsberg wurden 128 Prozent mehr Anfragen erfasst als an einem durchschnittlichen Wochentag. In den folgenden Tagen entspannte sich die Lage wieder. Aktuell verzeichnet man 62 Prozent mehr Anfragen im Vergleich zum Vorjahr. 

„Run“ auf Online-Shops für Hygieneartikel: bis zu 46-mal mehr Anfragen

Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken sind im stationären Handel nur noch vereinzelt zu bekommen. Spezialisierte Online-Shops für Hygiene- und Reinigungsmittel, die sowohl Gewerbe- als auch Privatkunden bedienen, erleben deshalb derzeit einen „Run“ auf ihre Websites. Die Anfragen haben sich in den letzten Wochen rasant entwickelt und erlebten ihren Höhepunkt am 28.02., als 46-mal mehr Anfragen verzeichnet wurden als an einem gewöhnlichen Wochentag.

Anzeige

Sparen Sie Zeit bei der Dokumentation – jederzeit, überall

Die zunehmende Überlastung der Ärzte ist besorgniserregend. Neue gesetzliche und administrative Anforderungen, gestiegene Patientenzahlen sowie begrenzte Budgets stellen die niedergelassenen Praxen ... Mehr
Author's imageServiceredaktion

Weitere Artikel zum Thema:

Analyse

Wirtschaft: So unterschiedlich meistern Länder die Corona-Krise


Aktuelle Analyse

Immer weniger Apotheken in Deutschland


Preise sinken weiter

Apotheken: Kaufpreise steigen weiter, Gründer werden jünger


«Geiz frisst Gehirn»

Prozess in München: Millionenschwerer Betrug beim Online-Autokauf


Aktuelle Geschäftslage

Freiberufliche Heilberufler besonders zufrieden