Pkw-Kauf

Jeder Dritte würde noch einen Diesel kaufen

Wie werden Diesel in Deutschland so sauber, dass es keine Fahrverbote geben muss? Das ist die Frage, die Politiker und Autofahrer derzeit beschäftigt. Auf die Beliebtheit des Diesels wirkt sich die Unsicherheit aber (noch) nicht aus:

Trotz Abgasskandal und Fahrverbotszonen würden noch immer viele Deutsche ein Auto mit Dieselmotor kaufen. Laut einer aktuellen Umfrage von Statista würde jeder Dritte (35 Prozent) beim Autokauf einen Diesel in Betracht ziehen.

Mit Abstand am beliebtesten ist bei den Deutschen der Benziner: 71 Prozent würden diese Antriebsart beim Kauf eines neuen Autos bevorzugen. Für fast die Hälfte der Befragten käme jedoch auch ein umweltfreundlicherer Hybridantrieb in Frage (41 Prozent), wie die Grafik von Statista zeigt.

Auf dem Diesel-Gipfel vor einer Woche hatten Politiker und Vertreter der Autoindustrie sich darauf geeinigt, dass Dieslfahrzeuge durch ein Update künftig weniger Schadstoffe ausstoßen sollen. Ausländische Hersteller beteiligen sich nicht an der Aktion.

Infografik: Jeder Dritte würde noch einen Diesel kaufen | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

FeedbackSenden
Anzeige

Ihr Geld möchte gut betreut werden?

Für Ärzte und andere Beschäftigte in Heilberufen gibt es branchenspezifische Standesbanken, die damit werben, eine Lösung für alle Fragen rund um das Thema Finanzen zu bieten. Mehr
Author's imageServiceredaktion

Weitere Artikel zum Thema:


Forsa-Umfrage

IGeL: Jeder dritte Patient bekommt keine schriftliche Vereinbarung


Aktuelles Urteil

Bereitschaftsdienst: Jetzt muss jeder Arzt mitmachen




Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewerten
Drucken