Fragen jetzt online einreichen

Jens Spahn lädt Ärzte zum Austausch über Coronaimpfung ein

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn lädt Ärzte und Apotheker am Samstag zu einem Austausch zur Corona-Schutzimpfung per Livestream ein. Das hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung in einer aktuellen Mitteilung bekannt gegeben. Fragen und Beiträge dazu können ab sofort online eingereicht werden.

Wie schon bei der ersten Diskussionsrunde zur Corona-Schutzimpfung am 5. Dezember nehmen an dem Online-Event neben Minister Spahn auch der Präsident des Robert Koch-Instituts, Professor Lothar H. Wieler, und der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Professor Klaus Cichutek, teil.

Mit dem Livestream „Ihre aktuellen Fragen zur Corona-Schutzimpfung“ will Spahn kurz nach dem Start der Impfungen in Deutschland den fachlichen Austausch mit Ärzten und Apothekern fortsetzen, teilte der Veranstalter mit. Die eingereichten Fragen und Beiträge werden in das Gespräch aufgenommen.

Online-Veranstaltung beginnt um 14 Uhr

Die Veranstaltung beginnt am Samstag (9. Januar) um 14 Uhr und wird auf der Webseite www.zusammengegencorona.de/live übertragen. Über diesen Link können auch ab dem heutigen Dienstag Fragen gestellt werden.

Darüber hinaus finden Interessenten dort die vorherige Livestream-Diskussion zur Corona-Schutzimpfung, aber auch zu anderen Themen wie „Corona und die niedergelassenen Ärzte und Ärztinnen“ sowie „Corona und pflegende Angehörige“.

Anzeige

NEU: Praxisratgeber zur Abrechnung der Videosprechstunde

Die Videosprechstunde erfreut sich nicht nur bei PatientInnen immer größerer Beliebtheit. Jedoch gibt es immer noch Unklarheiten, wie die Videosprechstunde abgerechnet werden kann oder für welche F... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Baden-Württemberg

Corona-Krise: Rund 1.000 Ärztinnen und Ärzte haben Hilfe angeboten


Kampf gegen das Virus

Weltweit über 1.000 Forschungsprojekte zu Corona


Neuer Höchststand

Krise: Coronavirus treibt Goldpreis nach oben


Analyse

Wirtschaft: So unterschiedlich meistern Länder die Corona-Krise


Kosten ohne Leistung

Mitgliedsbeiträge: Muss man während der Corona-Krise weiterzahlen?